‚umweltberatung‘ lehrt Bauen mit der Sonne

Hausbauseminar in Amstetten startet am 18. Februar

St.Pölten (NLK) - Firmenunabhängige Planungsseminare für all jene, die ein Haus bauen oder Zu- bzw. Umbauten durchführen möchten, bietet "die umweltberatung" NÖ im Frühjahr 1999. Die siebentägigen Kurse mit drei Wochenenden und einem Exkursionstag sind die optimale Grundlage für jeden individuellen Hausbau, arbeiten doch die Teilnehmer mit Unterstützung von Fachleuten an ihren persönlichen Hauskonzepten. Das erste dieser Hausbauseminare "Bauen mit der Sonne" startet mit einem Einführungsabend am Donnerstag, 18. Februar, in Amstetten und dauert bis 17. April.

Neben der aktiven und passiven Nutzung der Sonnenenergie für Warmwasser und Raumheizung bzw. durch Wintergärten und großzügige Südfenster stehen energiesparendes und umweltbewußtes Bauen im Zentrum der Überlegungen. Die künftigen Bauherren erfahren u.a. durch Exkursionen vor Ort alles Wissenswerte über das Niedrigenergiehaus und über natürliche Baustoffe für ein gesundes Raumklima. Weitere Themen sind die Außen-, Innen- und Gartenarchitektur, die optimale Heizung und Wärmedämmung, die kontrollierte Wohnraumlüftung, Elektrobiologie, Radiästhesie und die Nutzung von Regenwasser für Haushalt und Garten.

Damit der Traum von den eigenen vier Wänden nicht zu einem finanziellen Desaster wird, werden für alle geplanten Objekte auch die Baukosten berechnet. Die Teilnehmer können sich einen persönlichen Finanzierungsplan erstellen lassen und erhalten alle Informationen zur Ausschöpfung zusätzlicher Fördergelder. So fördert das Land Niederösterreich etwa durch die Öko-Eigenheimförderung energiesparende und umweltbewußte Maßnahmen beim Hausbau mit bis zu 110.000 Schilling zinsenlosem Darlehen zusätzlich zur allgemeinen Wohnbauförderung.

Nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/61486.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK