Erfolgreiches Jahr 1998 für NÖ Hilfswerk

1999: Hauptaugenmerk Kinderbetreuung

St.Pölten (NLK) - Das NÖ Hilfswerk war 1998 äußerst erfolgreich und will 1999 sein Angebot noch erweitern: NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser und Geschäftsführer Erich Fidesser präsentierten heute in Wien die Bilanz 1998 und die Schwerpunkte für 1999. "Das Hilfswerk hat derzeit 1.669 Beschäftigte, das sind um 274 mehr als im Dezember 1997, berichtete Fidesser. Der Jahresumsatz habe 1998 483 Millionen Schilling betragen, was eine Steigerung von fast 10 Prozent bedeutet. In allen drei Dienstleistungsbereichen "Hilfe und Pflege daheim", "Bunter Schirm" und "Familie aktiv" konnte das Angebot erweitert werden. Fidesser: "Beispielsweise konnte bei Hilfe und Pflege daheim die Physio- und Ergotherapie um 22 Prozent gesteigert werden, bei Familie aktiv wurden 600 neue Kinderbetreuungsplätze geschaffen und im Rahmen vom Bunten Schirm betreuten 750 Jugendhelferinnen 1.412 Jugendliche." Fidesser wies außerdem darauf hin, daß die Öffentliche Hand den Bedarf in den Bereichen Gesundheit und Soziales nicht mehr allein abdecken könne. Das Hilfswerk werde daher ständig sein Angebot ausweiten und verbessern.

Präsident Strasser kündigte an, daß das Hilfswerk heuer mit den Gemeinden zusammenarbeiten werde: "Wir werden die Kinderbetreuung durch Tagesmütter erweitern, Kinder-, Schüler- und Freizeittreffs einrichten und Bildungsangebote für die ganze Familie ins Leben rufen. Auch eine Babysitterbörse wird es geben." Ziel bis 2003 ist es, 3.000 neue Kinderbetreuungsplätze zu schaffen. "Die Eltern sollen die Wahl haben, die für ihre Kinder beste Betreuungsform zu wählen", unterstrich Strasser.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/2002172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK