Ioan Holender fordert Dominique Mentha in FORMAT zu mehr Budgetdisziplin auf.

Und: Holenders scharfe Kritik an Claus Peymann: "Ein schlechter Theaterleiter".

Wien (OTS) - Im neuen FORMAT fordert Staatsoperndirektor Ioan Holender im Zuge der Ausgliederungsdebatte den zukünftigen Volksopernchef Dominique Mentha zu mehr Budgetdisziplin auf: "Die Häuser sollen vom Staat genau das bekommen, was sie auch bisher hatten. Und nicht das, was sie sich wünschen. Es kann doch nicht jeder sagen: Ich will dreißig Prozent, ich will vierzig Prozent vom Kuchen. Da kommen wir auf 160 Prozent, zu verteilen haben wir aber nur 100 Prozent. Und das ist ein Gesetz: Jeder kriegt das, was ihm auch bisher zugeteilt wurde. Dadurch ist diese Dreißig-Prozent-Diskussion absolut irrelevant. Die Volksoper bekommt das, was sie auch bisher bekommen hat."

Damit bezieht sich Holender auf Menthas Drohung, wenn er nicht "gegen dreißig Prozent" vom Bundestheaterbudget bekomme, werde er seinen Vertrag nicht unterschreiben: "Ich würde da", so Holender, "ein bißchen vorsichtiger mit solchen Sätzen sein."

Und Holender über Menthas Aussage, der Staatsopernspielplan wäre "museal": "Der Herr Mentha ist sich in seiner Offenheit, in seiner Ehrlichkeit nicht ganz bewußt, in welche Waagschale jedes Wort gelegt wird, das er in Wien sagt. In die Sitten und Gepflogenheiten der medialen Landschaft Wiens wird er sich noch einarbeiten müssen."

Dominique Menthas Replik im FORMAT: "Die Wiener werden sich an meine direkte Sprache gewöhnen müssen."

Über den nach dieser Saison scheidenden Burgtheater-Direktor Claus Peymann äußert sich Holender im neuen FORMAT besonders scharf:
"Claus Peymann ist ein schlechter Theaterleiter geworden, weil das Burgtheater Struktur und Publikum verloren hat. Das ist leider eine Tatsache. So wie er kann man nicht planen. Und vor so wenigen Zuschauern kann man nicht Theater spielen. Und es wird sicher nicht von heute auf morgen möglich sein, das Interesse und die Attraktivität des Hauses wiederherzustellen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Format Chefredaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS