Straßenglätte und Schneeverwehungen

Weiter Kettenpflicht auf Voralpenstraßen

St.Pölten (NLK) - Die Autobahnen und Schnellstraßen waren am Montag morgen durchgehend, die Bundesstraßen überwiegend salznaß. Abseits der Hauptstraßen allerdings, speziell auf den Landeshaupt-und Landesstraßen, gab es teilweise Schneefahrbahnen, die aber ausreichend gestreut waren. Schneeverwehungen bis zu 1,5 Metern gab es außerdem im Waldviertel (nördlich von Persenbeug). Aber auch im Raum Ottenschlag, Dobersberg und Groß Gerungs wurden Verwehungen bis zu 30 Zentimetern geortet. Das Voralpengebiet wies größtenteils Schneefahrbahnen auf. Die Kettenpflicht für Fahrzeuge ohne Winterausrüstung besteht nach wie vor auf der B 28 ab Winterbach. Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen wurde für die B 20 (Annaberg/Josefsberg), die B 21 (Ochsattel, Gscheid) und die B 23 (Lahnsattel) verhängt, die Kettenpflicht für alle Fahrzeuge bestand auf der B 71 (Zellerrain). Die Temperaturen lagen heute morgen zwischen - 5 und + 1 Grad.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK