Kostensenkung bei Siemens durch modernste Schulungsmethoden - Sitos auf der Learntech 99

Wien (OTS) - Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren
versucht, die Kosten für die innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung zu senken. Die Siemens AG Österreich ist diesem Ziel nun durch die intelligente Kombination von Computer, Netzwerk, Software und Trainer einen großen Schritt näher gekommen.

"Wir müssen heute in kürzester Zeit einer sehr großen Zahl von Mitarbeitern aktuelles Wissen vermitteln, was mit herkömmlichen Schulungen einfach nicht mehr zu schaffen ist", so Ing. Schödlbauer, Siemens PC-Schule. Neben konventioneller Seminare im Klassenzimmer setzt die Siemens AG Österreich nun verstärkt auf netzbasiertes Computer-Training. Der erste Schritt umfaßt das Anbieten von Lerninhalten über das firmeninterne Datennetz mit Unterstützung durch einen zentralen Trainer. Dadurch können die Mitarbeiter auf ihrem PC mit dem Standard Web Browser zu individuell vereinbarten Zeitpunkten genau jenes Wissen erwerben, das sie für ihre konkrete Arbeit benötigen. Die ersten Piloteinsätze zeigen, daß dies die Motivation der Mitarbeiter zur permanenten Weiterbildung positiv beeinflußt. Und nebenbei erspart sich die Siemens AG Österreich die Bereitstellung kostspieliger Schulungsräume und auch die schmerzhaften Abwesenheitszeiten und Reisekosten fallen nicht mehr so stark ins Gewicht. Langfristig wird mit einer Gesamtkostenreduktion von bis zu 30% bei deutlicher Steigerung der Effektivität der Schulungen gerechnet.

Ermöglicht wird dieser Erfolg durch "Sitos" (Siemens Interactive Telelearning Online Solution), einer von der Siemens AG Österreich entwickelten Netzwerkapplikation, welche den Kern des virtuellen Schulungsunternehmens bildet. "Sitos" verwaltet Teilnehmer wie Kursinhalte, kümmert sich um die Online-Bereitstellung von Lektionen und Übungen, erledigt die Abrechnung und stellt Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Kursteilnehmern und "Teletutoren" her. Die "Teletutoren" sind ein wesentlicher Grund dafür, daß das System hausintern so gut angenommen wird. Bei Verständnisproblemen kann der Kursteilnehmer über E-Mail, Chat oder Application-Sharing jederzeit Kontakt zu einem Trainer aufnehmen und gezielt Hilfe erhalten, auch dafür sorgt "Sitos". Nachdem sich das System intern hervorragend bewährt hat, wird es die Siemens AG Österreich auch externen Kunden anbieten. In Frage kommen hier vor allem Schulen, Bildungsinstitutionen sowie Unternehmen. "Der Vorteil für unsere Kunden liegt darin,", so der technische Projektleiter DI Robert Tesch, "daß wir nicht nur ein Stück Software verkaufen, sondern ein komplettes Konzept inklusive Lösung & Betrieb aus einer Hand anbieten, von dem wir wissen, daß es funktioniert". Die aktuelle Version von Sitos wird erstmals auf der Learntech 99 - der größten europäischen Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologie in Karlsruhe - einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt. Für die Dauer der Messe gibt es eine Testversion des Siemens Schulungsservers im Internet unter http://sitos.siemens.at .

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Siemens AG Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS