ots-Ad hoc-Service: GEA AG <DE0005857007> Vorläufiger Bericht der GEA Aktiengesellschaft, Bochum, über das Geschäftsjahr 1998

Bochum (ots-Ad hoc-Service) - Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

GEA erneut mit überproportionaler
Ertragssteigerung in 1998 - Jahresüberschuß um 20 % erhöht (nach 52 %igem Plus im Vorjahr) - DVFA-Ergebnis um 8 % verbessert (nach 50 %igem Plus im Vorjahr) - Nettoverschuldung auf Null abgebaut Verbesserte Marktposition in der Landtechnik durch weitere Akquisition

Auch im Geschäftsjahr 1998 konnte die GEA AG den Konzernertrag wesentlich steigern. Der Jahresüberschuß lag mit ca. 192 Mio. DM (1997: 160 Mio. DM) wie angekündigt signifikant zweistellig über dem Vorjahresniveau. Das DVFA- Ergebnis belief sich auf ca. 203 Mio. DM (188 Mio. DM). Das entspricht einem Plus von rund 8 %.

Auftragseingang und Umsatz erreichten jeweils rund 4,75 Mrd. DM. Bereinigt um Desinvestitionen und Akquisitionen wurde ein internes Umsatzwachstum von ca. 3 % erzielt, trotz der teilweise schwierigen Bedingungen in konjunkturellen Krisenregionen. Der bereinigte Pro-Kopf-Umsatz wurde 1998 wie im Vorjahr um rund 5 % erhöht.

Das Ziel, die Nettoverschuldung des Konzerns bis Ende 1998 vollständig abzubauen, konnte erreicht werden. Die Zahlungen für aktuelle Akquisitionen erfolgen erst im laufenden Geschäftsjahr.

Durch Akquisition der Babson Bros. Co., Chicago, zu Beginn des Jahres hat der Geschäftsbereich Landtechnik seine Position als zweitgrößter Anbieter auf dem Weltmarkt für Melkanlagen und Zubehör erheblich ausgebaut. Das erworbene US-Unternehmen ist die Nr. 2 auf dem nordamerikanischen Markt und verfügt neben der Melktechnologie über eine starke Position in der Lieferung von Tierhygiene-Chemikalien. Außerdem betreibt Babson erfolgreiche Aktivitäten in Japan. Erst im Herbst 1998 hatte GEA die französische Hugonnet S. A. übernommen, einen weltweit führenden Hersteller von Milchkühlanlagen. Mit den beiden Akquisitionen hat der Geschäftsbereich Landtechnik die bislang bestehenden Lücken in Produktspektrum und geographischer Präsenz geschlossen. Auf dieser Basis wird der Bereichsumsatz 1999 im Vergleich zu 1997 um rund zwei Drittel gesteigert.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02