NÖ Landesmuseum/Shedhalle stellt Jahresprogramm vor

Gemeinsame Schiene mit Dokumentationszentrum und Stadt

St.Pölten (NLK) - Das NÖ Landesmuseum, als Bauwerk noch nicht existent, nützt die Shedhalle im St.Pöltner Kulturbezirk für ein vielfältiges Ausstellungsprogramm. Heuer wurde das Programm mit dem Dokumentationszentrum für moderne Kunst sowie mit der St.Pöltner Kulturverwaltung abgestimmt. Das gemeinsame Programm sieht heuer folgende Kulturveranstaltungen vor:
In der Shedhalle, durch Größe und Gliederung für mehrere Ausstellungen geeignet, gibt es vom 26. Februar bis 5. April "Anne Frank - eine Geschichte für heute", eine Ausstellung aus Amsterdam; vom 12. März bis 16. Mai Bilder von Rudolf Goessl; vom 10. April bis 10. Oktober eine weitere Schau aus dem Zyklus "Europäische Kulturlandschaften und Niederösterreich" zum Thema "Wald etc."; vom 10. April bis 16. Mai die Ausstellung des Museums "Wald und Umwelt" in Ebersberg bei München mit dem Titel "die Holzbibliothek des Candid Huber"; vom 21. Mai bis 4. Juli eine Ausstellung der NÖ Naturschutzabteilung gemeinsam mit dem Naturhistorischen Museum Wien und dem OÖ Landesmuseum zum Thema "Flußkrebse Österreichs"; vom 21. Mai bis 4. Juli "Zündholzgeschichten", eine Ausstellung eines tschechischen Museums; vom 9. Juli bis 29. August "objektSUBJEKTiv", Fotografie und Bildhauerei im Dialog mit Werken von Didi Sattmann und Norbert Maringer; vom 9. Juli bis 29. August eine Präsentation des Bier-Museums in Pilsen; vom 4. September bis 26. Oktober "In der fremden Heimat", tschechische und slowakische Künstler in Österreich; vom 5. November 1999 bis 30. Jänner 2000 werden die neuen Kulturpreisträger des Landes ausgestellt; vom 12. November 1999 bis 30. Jänner 2000 eine Ausstellung von Ilse M. Seifried "Die Kunst zu wandeln. Das Labyrinth. Mythos und Wirklichkeit".
In der "Brücke" im Haus 1 des Landhauses wird vom 19. Februar bis 13. März die NÖ Fotoinitiative "Fluss" dokumentiert; vom 17. März bis 30. April zeigt das neue Literaturhaus Niederösterreich "Zehn Jahre Dokumentationsstelle in NÖ"; vom 7. Mai bis 4. Juni werden Werke von H. Chouli Baszolich präsentiert; vom 10. Juni bis 2. Juli moderne Ikonen von Anton Wollenek; vom 9. Juli bis 3. September zeigt das Dokumentationszentrum für moderne Kunst die Schau "In St.Pölten geboren"; vom 10. September bis 30. Oktober sind Werke von Hari Schütz zu sehen; vom 5. bis 26. November zeigt die Sportunion Niederösterreich "Sport und Kunst".
Im Dokumentationszentrum für moderne Kunst im Karmeliterhof sind folgende Ausstellungen vorgesehen: vom 12. Februar bis 6. März "Hubert Pfaffenbichler - El Hombre", vom 12. März bis 3. April "Wilhelm Seibetseder - Sonnentanz", vom 9. bis 30. April "Hadwig Schubert - das Paradies", "Eva Eder - das Traumalphabet" und Werke von Andrea Schnell, vom 7. bis 29. Mai "Garten der Blumen" mit Bildern von Damisch bis Wagenhofer und Schwarzinger, vom 11. Juni bis 11. Juli Skulpturen, Objekte und Bilder von Judith Fischer, Brigitte Lang und Hermes Mayrhuber, vom 16. Juli bis 28. August "Garten der Frauen", Bilder von Christine Heuer, Maria Ohmayer und anderen, vom 10. September bis 2. Oktober "25 Jahre für die Kunst", eine Präsentation der Galerie Arcade in Mödling und des Vereins für Kunst und Kultur in Eichgraben, vom 8. bis 30. Oktober die "Annäherung an Kubin", versucht von den Künstlern Damisch, Hollemann und anderen, vom 8. bis 30. Oktober Heliane Wiesauer-Reiterer, vom 5. bis 27. November "Druckgrafik heute - Kunst zum Sammeln" und vom 3. bis 23. Dezember 1999 und vom 11. bis 15. Jänner 2000 "Schmuck aus Österreich zur Jahrtausendwende".
Die Stadt St.Pölten veranstaltet vom 7. bis 16. Mai am Rathausplatz Hamburger Fischtage, am 9. Juli das St.Pöltner Stadtfest und Anfang September das Höfefest.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK