FERRERO-WALDNER in Kuba KORRIGIERTE VERSION

Im zweiten Absatz ist der Satz: "Fundamentale bürgerliche und politische Rechte, wie etwa das Recht auf freie Meinungsäußerung werden weiterhin vorenthalten. Immer noch werden zahlreiche politische Gefangenen unter schwierigen Haftbedingungen festgehalten".zu streichen. Der letzte Absatz wurde ergänzt.
Die Aussendung lautet daher:

FERRERO-WALDNER zu Gesprächen in Kuba
Utl.: Menschenrechte im Mittelpunkt =

(Wien-OTS) Staatssekretärin Benita FERRERO-WALDNER, beginnt am Montag einen fünftägigen Besuch in Kuba. Im Mittelpunkt ihrer Gespräche mit der kubanischen Führung werden Fragen der außenpolitischen Beziehungen zur EU, der Wirtschafts- und Kulturbeziehungen sowie der inneren Reformen Kubas stehen. Die
Frage einer Intensivierung der wirtschaftlichen Beziehungen wird dabei besonders im Vordergrund stehen.

Für FERRERO-WALDNER ist die Menschenrechtslage in Kuba nach wie vor unbefriedigend, auch wenn gewisse Verbesserungen nach dem
Besuch des Papstes im Vorjahr eingetreten sind.. Die begrenzten wirtschaftlichen Reformen wurden in Kuba leider nicht von einer Hinwendung zu einer demokratischen und pluralistischen
Grundordnung begleitet.

Die Staatssekretärin beabsichtige daher Fragen der demokratischen Öffnung und der Einhaltung der Menschenrechte deutlich anzusprechen und hofft auf positive Signale von
kubanischer Seite. "Eine Verbesserung der Menschenrechtssituation und eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit mit Kuba müssen für mich Hand in Hand gehen.", so FERRERO-WALDNER vor ihrer Abreise.

In diesem Zusammenhang wird sich die Staatssekretärin bemühen, die kubanische Führung von der Vorteilen einer Zusammenarbeit mit der UNO zu überzeugen und sich dafür einsetzen, daß die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Mary Robinson, in Kuba empfangen wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. J.Peterlik, Pressesprecher der Staatssekretärin
Tel: 53115-3265 / 0664-3567084

BM für auswärtige Angelegenheiten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/WIEN-OTS