Muzik: VP-Schlögl-Mießmacherei schreckt auch vor deziderten Falschmeldungen nicht mehr zurück

Notwendigkeit der Nordautobahn wurde vom Landesverkehrsplaner und damit von Landesverkehrsreferent Pröll immer bestritten

St. Pölten, (SPI) - "Es ist bezeichnend für die Politik der Volkspartei und ihre Zielrichtung der ständigen "Schlögl-Mießmacherei", daß sie nunmehr nicht einmal vor dezidierten Falschmeldungen zurückschreckt. Entgegen einer heutigen Aussagen von VP-Abg. Hofbauer ist nämlich der Bau der Nordautobahn nicht im NÖ Landesverkehrskonzept enthalten, ja diese Notwendigkeit wird sogar heftigst bestritten", stellt der SP-Verkehrssprecher und Mistelbacher Abgeordneter Hans Muzik fest. Wörtliches Zitat aus dem LVK 1997:
Verzicht auf den Bau der Nordautobahn aufgrund der zu erwartender Anziehungseffekte ......".****

"Die Wertigkeit der VP-Aussagen kann angesichts dieser Tatsache getrost als unbedeutend eingestuft werden, zumal die VP-Abgeordnetenriege das Landesverkehrskonzept nicht zu kennen scheint. Wenn es nicht Bundesminister Karl Schlögl und die Sozialdemokratische Landtagsfraktion wären, die den verantwortlichen Landesverkehrsreferenten Erwin Pröll tagtäglich auf seine Versäumnisse und seine völlig konfuse Verkehrspolitik aufmerksam machen würden, würde Niederösterreich zur "Langsamfahrstelle" der Republik verkommen", so Muzik. "Weiters dürfte es sich zur VP-Niederösterreich noch nicht herumgesprochen haben, daß nicht Verkehrsminister Einem, sondern Wirtschaftsminister Farnleitner im Bund für den Straßenverkehr verantwortlich ist. Was wir Niederösterreicher von diesem VP-Minister und Pröll-Freund erwarten können, ist kurz zusammenzufassen: Ablehnung der Nordautobahn, kein vollwertiger Ausbau der A1, kein vollwertiger Ausbau der A 2, keine S 34, kein Ausbau der unfallträchtigen S 33, kein Ausbau der B 2 und der B 3. Diese Liste ließe sich fortsetzen, zumal Farnleitners "Straßen-Lückenplan" für Niederösterreich ein wahres Desaster darstellt", so Muzik abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN