EDV-Internet-Lösung für Bundesschülerheim Juchgasse

Wirtschafskooperation ermöglicht unbürokratische Gesamtlösung

Wien (OTS) Die 76 Schüler des Bundesschülerheims Juchgasse in Wien können sich über eine moderne EDV-Internet-Lösung freuen. Ein Konsortium unter der Führung der Telekabel Wien übergab heute, Freitag, Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer fünf Computer mit Internetanschluss für das Schülerheim. Das Heim gehört zum Schulzentrum Ungargasse, in dem die Jugendlichen eine technische oder kaufmännische Ausbildung absolvieren. 280 der insgesamt 850 Schüler sind körper- und/oder sinnesbehindert. "Gerade das Internet bietet neue Möglichkeiten zur Wissenserweiterung und Verbesserung der Kommunikation nach außen und gibt vor allem behinderten Kindern und Jugendlichen die Chance, an diesen Entwicklungen gleichberechtigt teilnehmen zu können", so Gehrer. ****

Durch das großzügige Sponsoring der Wirtschaftspartner konnte der Wunsch der Schüler nach einer auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Computerlösung schnell und unbürokratisch erfüllt werden. Telekabel erklärte sich bereit, eine Breitband-Standleitung in das Schülerheim zu legen und garantiert deren kostenlose unbefristete Nutzung. Dell Computer brachte fünf Computer in das Projekt ein. Nortel Networks, einer der Weltmarktführer im Bereich der Netzwerke, steuerte den erforderlichen Router bei. Die Installation der gesamten Hardware führte die Datentechnik Gruppe kostenlos durch. Das Unterrichtsministerium übernimmt die laufenden Kosten für den Internet-Zugang. "Diese Zusammenarbeit freut mich besonders, weil die Jugendlichen durch die Internetanschlüsse die Möglichkeit haben, mit modernen Lehr- und Lernformen zu arbeiten", so die Unterrichtsministerin.

"Das erstaunliche und erfreuliche war, dass alle Partner sofort ihre Unterstützung für dieses Projekt zugesagt haben. Wir sind sehr froh und glücklich, durch unsere Initiative dazu beizutragen, das Leben der behinderten und nichtbehinderten Schüler leichter
und angenehmer gestalten zu können". so Michael Gerscha, Sales&Marketing Director Teleweb. "In Zeiten, in denen Begriffe
wie Globalisierung und Shareholder Value von vielen Menschen
weniger als Chance sondern als Bedrohung wahrgenommen werden, ist
es eine wunderschöne Aufgabe und Pflicht der Wirtschaft,
Sicherheit nicht nur durch die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen, sondern auch durch verstärktes soziales Engagement zu vermitteln. Wir stehen zu unserer sozialen Verantwortung und sind bereit,
diese Herausforderung der Zukunft anzunehmen", so Gerscha weiter.

Bildmaterial können Sie unter der e-mail-Adresse kerstin.kraintz@telekabel.co.at anfordern oder unter www.telekabel.at downloaden.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Halvax,
Tel. 01/531 20 - 5013 DW

Unterrichtsministerium,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/MUN