Tyco Submarine Systems Ltd. schließt 51 Millionen Dollar-Vertrag über das Black Sea Fiber Optic Cable System (BSFOCS) (Fiberoptikkabelsystem für das Schwarze Meer) ab

Morristown, New Jersey (ots-PRNewswire) - Tyco Submarine
Systems Ltd. (TSSL) und Alcatel Submarine Networks kündigten heute den Abschluß des Vertrages über die Lieferung des Black Sea Fiber Optic Cable Systems (BSFOCS) (Fiberoptikkabelsystem für das Schwarze Meer) ab, der mit 51 Millionen Dollar bewertet wird. Das Unterwasserkabelsystem verwendet die aktuellste Technologie und wird zu erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen für die Länder am Schwarzen Meer und im Kaukasus führen. Das BSFOCS verfügt über die fortschrittliche Fiberoptiktechnologie von TSSL und technische Erweiterungsmöglichkeiten via Wave Division Multiplexing (WDM).

Die Inbetriebnahme des BSFOCS ist für das zweite Quartal 2000 vorgesehen. Das 1.300 km lange, aus 2 Fiberpaaren bestehende Unterwassersystem wird Bulgarien, die Ukraine und Rußland mit 2,5 Gb/Sek. an Unterwasserkabelübertragungskapazität, die auf mindestens 10 Gb/Sek. erweiterbar ist, direkt miteinander verbinden.

Die Verwendung von WDM durch das BSFOCS, die optische Verstärkung und die synchrone digitale Hierarchie(SDH)-Übertragung in der Konfiguration des kollabierten Rings wird zu Verkehrssicherheit im System führen. Das System benutzt die aktuellen WDM-Produkte, die von den Labors von TSSL in Eatontown, New Jersey, entworfen wurden. Diese fortschrittliche Technologie wird weltweit gegenwärtig in diversen anderen Projekten eingesetzt, an denen TSSL beteiligt ist.

"Die Telekommunikation spielt eine immer größere Rolle in der ganzen Welt und ist ein wesentlicher Faktor zur Unterstützung des Wachstums in regional begrenzten Wirtschaftsräumen. Wir freuen uns darüber, die Unterwassertelekommunikationsautobahn liefern zu dürfen, die das Netzwerk BSFOCS mit dem weltweiten Kommunikationsnetzwerk verbinden wird", sagte Thierry Scuiller, Managing Director für Europa von TSSL. Als unabhängiger und vollständig integrierter Anbieter von Unterwasser-Fiberoptiknetzwerken ist TSSL hervorragend positioniert, Unterwassersysteme, die dem BSFOCS ähnlich sind, zu liefern, zu erweitern und zu warten.

Die Vereinbarung über die Konstruktion und Wartung des BSFOCS wurde von den Telekommunikationsbehörden von Armenien (ARMENTEL), Bulgarien (BTC), Zypern (CYTA), Griechenland (OTE), Slowenien (TELECOM SLOVENIA), Ukraine (UKRTELECOM) und Rußland (Westelcom) unterzeichnet. Am Projekt beteiligt sind auch die folgenden Unternehmen, deren Vertreter die Vereinbarung unterzeichnet haben:
AT&T aus den USA, DTAG aus Deutschland, HT aus Kroatien und KDD aus Japan.

Tyco Submarine Systems Ltd. (TSSL), eine 100-%ige Tochtergesellschaft der Tyco International Ltd. (New Yorker Börse:
TYC), ist ein unabhängiger Anbieter von Kommunikationssystemen und Dienstleistungen im Unterwasserbereich. TSSL besitzt und betreibt eine Flotte von erstklassigen Kabelschiffen zwecks Installation und Wartung der Unterwasser-Kommunikationsnetzwerke. Die international anerkannten Laboratorien von TSSL in Eatontown, New Jersey, liefern die führende Fiberoptiktechnologie. Die vollständig integrierten Produktionseinrichtungen von TSSL sind die Fertigungswerke für Kabel-, Übertragungs- und Transmissionsausrüstung in New Hampshire, New Jersey und Virginia. TSSL hat erfolgreich 85 Unterwasser-Fiberoptiknetzwerke mit mehr als 350.000 Kilometern an Fiberoptikkabeln verlegt, mit denen über 100 Länder miteinander verbunden sind. Weitere Informationen über TSSL oder Tyco International erhalten Sie auf der unten aufgeführten Webseite.

ots Originaltext: Tyco Submarine Systems Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Jim Brennan von der Tyco Submarine Systems Ltd.,
Tel.: (USA) 973-656-8124, oder Jbrennan@submarinesystems.com Webseite: http://www.submarinesystems.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02