Motz: Dringlichkeitsantrag der Grünen aus Unwissenheit geboren

St. Pölten, (SPI) - "Leider wurde der heutige Dringlichkeitsantrag der Grünen zur Gentechnik (Gen-Mais) "aus Unwissenheit geboren", was naturgemäß eine Unterstützung jedwenden Antrages durch die Sozialdemokraten, ganz unabhängig davon, von welcher Partei dieser gestellt wird, ausschließt", stellt SP-Landtagsabgeordneter Mag. Wolfgang Motz fest. Tatsache ist nämlich, daß die Entscheidung über eine generelle Freigabe von genmanipulierten Saatgut beim zuständigen Landwirtschaftsminister liegt und nicht in die Kompetenz des Landtages fällt. Weiters ist festzustellen, daß die Aussaat zu Versuchszwecken vom zuständigen Ministerium für Konsumentenschutz nicht verhindert werden kann, wenn das in Frage kommende Produkt in der Europäischen Union zugelassen wurde. "Daher erübrigte sich für die Sozialdemokratische Fraktion einen Auseinandersetzung mit dem Dringlichkeitsantrag der Grünen", so Abg. Mag. Motz abschließend. (Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN