FP-Landesrat Hans Jörg Schimanek: Internationaler Nord-Süd-Güterverkehr wird künftig via Slowakei und Ungarn abgewickelt

St. Pölten (OTS) "Statt den eindeutigen Gegebenheiten ins Auge zu sehen und angesichts der bereits längst in Bau befindlichen Nord-Süd-Güterzugroute durch die Slowakei und Ungarn die zwangsläufige Unsinnigkeit eines Semmering-Tunnels zu erkennen, halten SPÖ und Teile der ÖVP nach wie vor an diesem ökonomisch und ökologisch gleichermaßen abzuleh-nenden Projekt fest", stellte heute FP-Landesrat Hans Jörg Schimanek fest.

Sollte das "Loch durch den Berg" tatsächlich verwirklicht werden, hätten die Betreiber - sprich ÖBB und damit die Steuerzahler - mit bösen Überraschungen zu rechnen. Bis zu einem Zeitpunkt nämlich, an dem der Tunnel in Betrieb gehen könnte, hätte sich die Nord-Süd-Verbindung via Slowakei und Ungarn längst etabliert, sodaß ein Großteil des interna-tionalen Güterverkehrs dann nicht durch den Semmering, sondern auch weiterhin über diese Route abgewickelt würde, sagte Schimanek.

Doch nur für eine Beschleunigung des Personenverkehrs sei das Projekt Semmering-Tunnel - abgesehen von ökologischen Gesichtspunkten - nach Meinung des freiheitlichen Politikers um mehrere Nummern zu groß. "Wir sollten uns in einer Zeit, da fast in jedem Familien- und Bekanntenkreis Menschen mit Herzinfarkt vom Sessel fallen, wieder etwas mehr auf die wahren Werte des Lebens besinnen. Es muß doch für jedermann schön und erholsam sein, im Zug über statt um zwanzig Minuten schneller durch den Semmering zu fahren, sofern auch die Dienstleistung der ÖBB entspricht", ist Schimanek überzeugt und fordert die Bundesregierung erneut zu einem raschen und endgültigen Verzicht auf das Tunnelprojekt auf. Es sei immer noch gescheiter und Zeichen einer gewissen Größe, Fehler zu erkennen und zuzugeben, als aus falschem Stolz und Furcht vor des Steuerzahlers Schelte weiterhin gegen jede Vernunft zu agieren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FAX: 02742/200/3750

Tel. 02742/200/3700

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN/OTS