SeaChange erweitert den Broadcast MediaCluster- Leistungsumfang um das neue Play-To-Air-System

Maynard, Massachusetts, USA (ots-PRNewswire) - Die führende Firma für MPEG-2 Videosysteme stellt neues Mitglied der Broadcast MediaCluster-Produktfamilie für moderate Speicher- und Kanalbedürfnisse vor.

Die SeaChange International Inc. (Nasdaq: SEAC) stellte heute die Serie "Broadcast MediaCluster 800" vor, das neueste Mitglied der Broadcast MediaCluster-Produktfamilie von SeaChange für digitale Video-Play-To-Air-Systeme. Mit einem Basispreis von 126.500 US-Dollar ist die 800er-Serie das preisaggressivste fehlertolerante Multikanal-MPEG-2-Videoserversystem. Sie bietet einen Preis/Leistungsvorteil, der fast doppelt so hoch ist im Vergleich zu konkurrierenden Systemen.

"Seit den ersten Auslieferungen unseres Ursprungsprodukts an die Kunden im letzten Jahr ist Broadcast MediaCluster zu einer Produktlinie gereift, die es den Fernsehstationskoordinatoren ermöglicht, optimale Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Videoqualität für die kommerzielle Wiedergabe und Programmübertragung zu bieten", sagte John Pittas, Manager für Sendeprodukte von SeaChange International. "Die neue Broadcast MediaCluster 800er Serie ist so gestaltet, daß sie Fehlertoleranz in einem Marktsegment bietet, das sich dieses Leistungsmerkmal bisher nicht leisten konnte. Die Konkurrenzsysteme bieten Redundanz durch die Verdopplung der Speicherkapazität. Unsere patentierte RAID2 ("Raid zum Quadrat") Architektur eliminiert das Erfordernis, die Speicherkapazität zu verdoppeln, um Fehlertoleranz zu erreichen. Wir drücken den Preis dieser Technologie zum Vorteil kleinerer und mittlerer Sendestationen erheblich. Das ist Fehlertoleranz für den breiten Markt."

Broadcast MediaCluster-Produktfamilie

Derzeit werden zwei skalierbare Broadcast MediaCluster-Modelle weltweit angeboten, die 800er und die 1200er Serie, die auf Windows NT basierenden MPEG-2 Videoserverplattformen oder "Knoten" der dritten Generation. Die Knoten sind die Bausteine des Broadcast MediaCluster. Sie sind miteinander in einem Hochleistungsnetzwerk verbunden und bilden zusammen einen einzigen fehlertoleranten Server, der ausgelegt ist für die Programmeinspeisung, die kommerzielle Wiedergabe und Zeit/Schaltungsverzögerungsapplikationen.

Die MediaCluster-Technologie von SeaChange erweitert das Konzept "RAID" (Redundant Array of Inexpensive Disks redundante Anordnung kostengünstiger Disks) von den Disks innerhalb eines Knotens zu Knoten innerhalb eines Clusters (RAID2, "Raid zum Quadrat"). MediaCluster benötigt nur eine Kopie einer Videodatei und reduziert die Speicheranforderungen erheblich, wobei die Videoverfügbarkeit bei jeder Outputrate garantiert bleibt. Es gibt keinen einzigen fehlerbedingten Ausfall, und die Videowiedergabe wird auch fortgesetzt, wenn ein Laufwerk oder der gesamte Knoten ausfällt. Mit einem Preis von 126.500 US-Dollar bietet die Basiskonfiguration der Broadcast MediaCluster 800er Serie einen Input, drei Outputs und 11 Stunden an MPEG-2 Videospeicherkapazität bei 24Mb/Sek. oder 33 Stunden bei 8Mb/Sek. Die Hochleistungs-MPEG-2-Codecs (Komprimierungsverfahren) von SeaChange 4:2:2/4:2:0 und die integrierte Broadcast Operation Service Station (BOSS) gehören dazu. Die Konfigurationen der 800er Serie können bis zu fünf Knoten beinhalten unter Verwendung von 18GB-Festplatten, die 15 Inputs/Outputs bieten und MPEG-2 Videospeicherkapazität von 44 Stunden bei 24Mb/Sek. oder 132 Stunden bei 8Mb/Sek.

Die Broadcast MediaCluster 1200er Serie ist ideal für Fernsehstationskoordinatoren mit höheren Anforderungen. In einer Clusterkonfiguration mit drei Knoten bietet die 1200er Serie bis zu 12 Inputs/Outputs und 96 Stunden an Videospeicherkapazität bei 8Mb/Sek. oder 32 Stunden bei 24Mb/Sek. unter Verwendung von Festplatten mit einer Kapazität von 18GB. Auf bis zu fünf Knoten skalierbar und mit zusätzlicher Speichererweiterung kann die 1200er Serie Hunderte von Stunden an Speicherkapazität und 20 Inputs/Outputs bieten.

Alle Broadcast MediaCluster-Konfigurationen können mit führenden Stationsautomationspaketen integriert werden, darunter den von Drake Automation, Florical, Louth Automation Systems, Odetics, Omnibus Systems, Pro-Bel, SGT und Sundance Digital.

Die Videoserverarchitektur von SeaChange ist gepaart mit erstklassigen digitalen Video-Input/Output-Subsystemen. Die integrierten MPEG-2 Codecs von SeaChange verwenden die integrierten Schaltkreise des Codec von IBM und bieten MPEG-2 Main Level/Main Profile-Kodierung von bis zu 15Mb/Sek. und Studioqualität-Main Level/4:2:2 Profile-Kodierung von bis zu 24Mb/Sek. Die Codecs beinhalten serielle digitale Audio/Video-Inputs und Outputs und andere von der Branche benötigte Schlüsselfunktionen.

In Sachen SeaChange

SeaChange International Inc. (www.schange.com) ist der führende Anbieter der digitalen Videosysteme MPEG-2 für das Fernsehen. Die Produkte von SeaChange sind weltweit auf Hunderten von geographischen Märkten und bei mehr als 17.000 Fernsehkanälen zu finden. Sie verkörpern die zum Patent angemeldeten Soft- und Hardwaretechnologien und automatisieren die Verwaltung und Distribution von Videos einschließlich Werbespots, Filmen, Nachrichtenaktualisierungen und anderen Videoprogrammierarbeiten in Sendequalität, die präzise Bearbeitung erfordern. SeaChange wurde 1993 gegründet und hat den Hauptsitz in Maynard, Massachusetts.

Mitarbeiter von SeaChange reisen derzeit durch die USA, um Broadcast MediaCluster vorzuführen. Informationen darüber, wo und wann die Vorführungen stattfinden, erhalten Sie unter der Rufnummer (USA) 978-897-0100.

MediaCluster und RAID2 sind eingetragene Warenzeichen von SeaChange International.

ots Originaltext: SeaChange International Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
John Coulbourn von SeaChange International, Tel.: (USA) 978-897-0100, Durchwahl 3098, johnc@schange.com
Webseite: http://www.schange.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/05