Rasante Zunahme des Online-Geschäfts jpc: Anzahl der Bestellungen per Internet mehr als verdoppelt

Wien (OTS) - Auch wenn mittlerweile rund acht Millionen Deutsche
und damit zehn Prozent der Gesamtbevölkerung im Internet surfen, liegt die Bundesrepublik mit dieser Quote nur im europäischen Mittelfeld.

Spitze sind dagegen die Kunden von jpc: Deutschlands führender CD-Versender, der per Internet (www.jpc.de) neben seinen Katalogen Pop, Jazz/Klassik und Video nun auch 260.000 Bücher anbietet, registriert rasante Steigerungsraten beim Online-Geschäft. So hat sich die Zahl der Besucher auf den jpc-Internet-Seiten innerhalb der letzten fünf Monate mehr als verdoppelt. Auf diesen Seiten können sie auf Informationen zu mehr als 430.000 Artikeln zurückgreifen.

Und das mit Folgen: Wurde bislang hauptsächlich auf dem konventionellen Weg per Telefon oder Post bestellt, so verzeichnete jpc in den letzten Monaten eine Steigerungsrate von mehr als 100 Prozent bei den Internet-Orders für CDs, Videos und Bücher. Doch nicht nur die Kauflustigen, sondern auch zahlreiche Interessenten, die sich "mal eben" per Internet über Neuerscheinungen und Klassiker informieren wollen, wählen sich in immer größerer Zahl bei jpc ein. So registrieren die Computerexperten des Unternehmens derzeit durchschnittlich über 80.000 Pageviews täglich auf den jpc-Internetseiten.

Für jpc-Chef Gerhard Georg Ortmann ist dies ein klares Indiz dafür, daß das steigende Interesse an Computern nicht zu Lasten des Geschäfts mit anderen Medien gehen muß, wie viele Branchenkenner fürchten: "Die Leute nutzen ihren PC, um sich besser denn je über CDs, Videos und Bücher zu informieren, bevor sie etwas kaufen. Wir wiederum nutzen dieses Kundenverhalten, um unseren Service weiter zu verbessern, indem wir unsere Internetseiten nicht nur ständig aktualisieren, sondern auch immer wieder verbessern."

Das Interesse an diesen Seiten verteilt sich mittlerweile im wahrsten Sinne des Wortes auf die ganze Welt. Immer mehr ausländische Nutzer aus über 50 Ländern von den USA über Japan, Neuseeland, und Island bis nach Argentinien holen sich ihre Informationen von den mehrsprachigen jpc-Seiten.

Für alle diese Interessenten gilt: Man muß nicht mehr alles wissen, sondern nur noch bei jpc nachschauen. Wer beispielsweise den Titel der berühmten Stones-Nummer "Satisfaction" eingibt, der erfährt, daß diesen Titel auch Otis Redding, Tom Jones, Jimi Hendrix, Devo und viele andere aufgenommen haben.

Pressemitteilung der jpc-newsline
Redaktionen: Bei Rückfragen oder Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an jpc-Schallplatten, Horst Schweter, Werbeleiter, Lübecker Str. 9, D-49123 Georgsmarienhütte, Deutschland
Tel.: 05401/ 851-244; Fax: 05401/ 251-299;
e-mail: hs@jpc.de

Bei Abdruck oder Verwertung dieser Meldung bitten wir um Zusendung eines Belegexemplars.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS