30stöckiges Monument zu Ehren von Christopher Columbus in Puerto Rico, wo er zum ersten Mal US-amerikanischen Boden betrat

San Juan, Puerto Rico (ots-PRNewswire) - Die "Geburt der Neuen
Welt" des russischen Künstlers Zurab Tsereteli ist ein Geschenk an das amerikanische Volk

Heute traf sich der Gouverneur Pedro Rossello mit Zurab Tsereteli, dem berühmten Bildhauer und Präsidenten der russischen Akademie der Künste, um das Modell der Original-Bronzeskulptur "Geburt der Neuen Welt" von Tsereteli entgegenzunehmen, die am Ufer von Catano am Eingang der Bucht von San Juan errichtet wird. Mit fast 100 Metern wird das Monument fast so hoch wie die Freiheitsstatue und eine bedeutende Touristenattraktion für die Insel sein. "Ich bin sehr stolz, daß das Monument nach Puerto Rico kommt, dem einzigen Ort in den USA, an dem Columbus wirklich ans Ufer kam", sagte der Gouverneur. "Im Namen aller Puerto Rikaner möchte ich Zurab Tsereteli unsere Dankbarkeit und Anerkennung für dieses Geschenk ausdrücken."

Die "Geburt der Neuen Welt" ist ein Geschenk der Russischen Föderation an das US-amerikanische Volk. Dadurch wird die amerikanische Unterstützung der Demokratie in Rußland anerkannt und ein Zeichen für die Zukunft der wachsenden Interdependenz der Nationen der Welt gesetzt. Das Monument ist das zweite einer zweiteiligen Komposition von Tsereteli, die sich über zwei Kontinente erstreckt. Das erste Monument namens "Geburt des Neuen Menschen" wurde 1995 in Sevilla, Spanien, errichtet. Die "Geburt der Neuen Welt" schließt die Entdeckungsroute von Amerika ab und zeigt Columbus am Ruder mit gesetzten Segeln in seinem Rücken. Zu seinen Füßen segeln die "Nina", die "Pinta" und die "Santa Maria", die drei kleinen Schiffe, die die historische Atlantiküberquerung schafften, über eine Relief-Landkarte der neuen Welt. Mehr als 2.700 einzelne Stücke gegossener Bronze werden zum Monument zusammengesetzt, womit es die größte bildhauerische Komposition der Welt ist. Mit der Konstruktion wird Ende 1999 begonnen.

"Das Monument bringt Catano auf die Landkarte", sagte Bürgermeister Rivera Sierra. "Es wird außerdem im Mittelpunkt eines neuen Einzelhandels- und Vergnügungskomplexes stehen, der unserer Stadt die stark ersehnte wirtschaftliche Entwicklung bringen wird." Das Monument wird per Fähre von den Hunderten von Kreuzfahrtschiffen erreichbar sein, die San Juan jedes Jahr anlaufen. Es wird erwartet, daß das Monument und die umgebenden Restaurants und Geschäfte mehr als eine halbe Million Besucher pro Jahr anziehen.

Anibal Marrero, Vice President des Senates von Puerto Rico, war ein früher und energischer Befürworter des Standortes in Puerto Rico. "Wir möchten, daß Puerto Rico im neuen Jahrtausend eine Brücke zwischen den USA und Lateinamerika schlägt, und wir glauben, daß das Monument zu einem Symbol für diese Rolle wird."

Für Zurab Tsereteli, den Schöpfer des Monuments, sind großformatige öffentliche Kunstwerke nichts Neues. Sein 15stöckiges Monument "Peter der Große" ist nur eines von mehreren bedeutenden Werken in Moskau. Bei den Vereinten Nationen in New York steht "Gott besiegt das Böse", eine Skulptur, die aus Teilen der amerikanischen Pershing II- und den sowjetischen SS-20-Raketen besteht, und darstellt, wie St. Georg den Drachen erlegt. Sie symbolisiert den Vertrag über die Abrüstung der Atomraketen mittlerer Reichweite. Ein weiteres Monument, das jetzt auf einem Hügel außerhalb von Tiflis in Tseretelis Geburtsland Georgien steht, wird die Geschichte von Georgien chronologisch darstellen, das zuvor eine sowjetische Republik war und nun seine nationale Eigenständigkeit zurückgewonnen hat.

ots Originaltext: The Kreisberg Group Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Claire Whittaker von The Kreisberg Group Ltd., Tel.: (USA) 212-799-5515 oder Fax: 212-799-5535

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/07