AK Wahlen (1): Wien wählt nächstes Jahr im Mai

Wien (OTS) – 2. bis 19. Mai 2000: Das ist der Wahltermin für die nächste AK Wien Wahl, beschloß gestern, Montag, abend der Vorstand der Wiener Arbeiterkammer. Bei dieser Wahl werden auch erstmals die Veränderungen im AK Wahlrecht wirksam werden: das Wahlalter wird auf 15 gesenkt, das Wahlverfahren vereinfacht und
die Zahl der Wahlkommissionen wird erhöht. "Damit wird die AK mit der Wahl näher zu den Mitgliedern kommen", erklärt AK Wien Präsident Herbert Tumpel. "Wir haben das nach dem Erfolg der Mitgliederbefragung versprochen und gehalten." ****

Dienstag, 2. Mai bis Freitag, 19. Mai werden die rund als 680.000 Mitglieder der AK Wien ihre VertreterInnen in die Vollversammlung der AK Wien wählen. "Termin und Wahldauer sind danach gewählt, daß sie möglichst mitgliederfreundlich sind", erklärt AK Wien Präsident Herbert Tumpel. Die längere Wahldauer soll ermöglichen, daß in möglichst vielen Betrieben direkt Wahlkommissioen eingerichtet werden können und die Arbeitnehmer jedenfalls die Chance haben, ihr Wahlrecht auszuüben.

Das neue AK-Wahlrecht soll Wählen so mitgliederfreundlich wie möglich machen. Die wichtigsten Änderungen:

+ Wahlrecht auch für die Lehrlinge: Das Wahlalter wird gesenkt, AK Mitglieder werden ab dem 15. Lebensjahr wählen können (bisher ab 18) und ab dem Alter von 19 (bisher 21) kandidieren können.

+ Einfacheres Wahlverfahren: Bisher haben Arbeiter, Angestellte
und Verkehrsbedienstete getrennt gewählt, in Zukunft wird es einen einheitlichen Wahlvorgang, einheitliche Kommissionen und
Stimmzettel geben.

+ Gleichberechtigte Vertretung: Das Gesetz fordert die Fraktionen dazu auf, dafür zu sorgen, daß die verschiedenen Arbeitnehmergruppen und Frauen und Männer gleichberechtigt in der Vollversammlung vertreten sind.

+ Wahl im Betrieb: Grundsätzlich soll die Wahl wo möglich im Betrieb stattfinden. Dafür wird es mehr Wahlkommissionen als
bisher geben. Zusätzlich wird es neu die Möglichkeit der Briefwahl geben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Wolfgang Mitterlehner
Tel.: (01)501 65-2630

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW