Gewerbeverein: Will BAK-Muhm noch mehr Arbeitslose

Wien (OTS) - Wirtschaftsforscher wiederholen stets, daß die Eigenkapitalausstattung in Österreich generell zu gering ist. Der internationale Vergleich belegt dies: so ist die Eigenkapitalquote in den Niederlanden mit 42 Prozent fast doppelt so hoch, wie hierzulande. Es folgen USA mit 40 Prozent, Großbritannien mit 36 Prozent, Japan mit 31 Prozent und Deutschland mit 26 Prozent - so der Österreichische Gewerbeverein.

Als Leiter des BAK-Wirtschaftsbereiches sollte Herr Muhm wissen, was eine zu niedrige Eigenkapitalausstattung der heimischen Unternehmen für die von ihm vertretenen Zwangsmitglieder bedeutet -wer so argumentiert, ist für die Wirtschaft schlicht eine Gefahr.

Muhm muß natürlich auch in seiner Aussendung die - laut ÖNB-Veröffentlichung - steigenden Unternehmergewinne in bestimmten Branchen kommentieren. Nachdem es in Österreich grundsätzlich jedem Berufstätigen freigestellt ist, ob er selbständig oder unselbständig erwerbstätig sein will, sollte sich Herr Muhm die ehrliche Frage stellen, warum sowenige abgesicherte Arbeiter und Angestellte nicht unverzüglich Unternehmer werden. Dort macht man ja die tollen Gewinne. Schon mal etwas von Risiko gehört?

Was aber der ultimative Schluß Muhm's soll, wenn er meint "Arbeit entlasten", ist im bisherigen Aussendungs-Kontext vollkommen unverständlich. Es könnte ja sein, daß Arbeit entlasten, weder die Preise senkt und damit den Konsum ankurbelt, noch die Unternehmer veranlaßt, die um zwei Prozentpunkte billigeren Arbeitskräfte in Mengen einzustellen. Es könnte auch sein, daß die bösen Unternehmer abgesenkte Lohnnebenkosten dazu verwenden, ihre Eigenkapitalausstattung zu erhöhen oder gar ihre Gewinne zu steigern.

In Abwandlung des Kreisky-Zitates kann man nur sagen: "Lernen Sie Volkswirtschaft, Herr Magister Muhm!"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Gewerbeverein, Dr. Herwig Kainz
Tel.: 01/587 36 33/30,
E-Mail: oest.gewerbeverein@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS