Rotes Kreuz/Österreich Österreich: Blutspendezentrale-ISO 9001 Audit erfolgreich abgeschlossen

Wien (ÖRK) - Die Blutspendezentrale des Österreichischen Roten Kreuzes hat die Zertifizierung eines Qualitätsmanagementsystems nach der Norm ISO 9001 erfolgreich abgeschlossen. Geprüft wurden die absolute Transparenz und Effizienz der Abläufe, die lückenlose Rückverfolgbarkeit der Produktentstehung sowie -auslieferung und die besondere Betonung der Mitarbeiterschulung. Als Qualitätsmanagementbeauftragte fasst Dr. Gabriela Henn zusammen:"Die Vergabe der ISO-Norm steht für eine schlanke und effiziente Betriebsorganisation."

Die Zertifizierung prüft die Zielsetzung, auszuführende Auflagen und Bestimmungen möglichst wirtschaftlich umzusetzen. Seitens der Blutspendezentrale und der Geschäftsleitung des Österreichischen Roten Kreuzes hatte man sich vor über einem Jahr diese Prüfung selbst auferlegt. "Das Rote Kreuz arbeitet schon immer qualitätsorientiert. Die Zertifizierung garantiert zusätzlich die internationale Anerkennung nach einer genau definierten Norm", so Gerhart Svoboda, stellvertretender Direktor der Wiener Blutspendezentrale.

Bereits im Herbst 1996 hatte die Blutspendezentrale das GMP (Good Manufacturing Practice)-Zertifikat erworben. Die GMP-Leitlinien des Europarates entsprechen den von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Grundregeln für die Herstellung von Arzneimittel und der Sicherung ihrer Qualität. Mit der ISO-9001 Norm wurde nun zusätzlich zum medizinischen Bereich auch die Organisation geprüft. "Die Vergabe der Zertifizierung ist erst der Startschuß. Die Hauptarbeit besteht nun darin, nach den Richtlinien des Qualitätsmanagement zu arbeiten und diese auch in Zukunft einzuhalten, um die periodische Überprüfung ebenfalls positiv abzuschließen", so Svoboda. "Der Patient als Blutprodukt-Empfänger steht aber nach wie vor im Mittelpunkt der täglichen Arbeit".

Rückfragehinweis: Gerhart Svoboda

Tel.: 01/58900-257
26.01.1999
www.redcross.or.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151

Österr. Rotes Kreuz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK