Johns Manville will strategische Alternativen untersuchen

Denver (ots-PRNewswire) - Die Johns Manville Corporation (NYSE:
JM) und ihr mehrheitlicher Anteilseigner, der Manville Personal Injury Settlement Trust, gaben heute bekannt, daß sie eine Prüfung strategischer Alternativen durchführen werden, die zur Maximierung des Shareholder Value von JM beitragen können. Zu diesen Alternativen gehören auch ein möglicher Verkauf oder eine mögliche Fusion des Unternehmens. Der Manville Trust besitzt etwa 79 Prozent der im Umlauf befindlichen Stammaktien von JM.

Bisher wurde keine Entscheidung über irgendeine Transaktion oder darüber getroffen, welche Form irgendeine mögliche Transaktion haben könnte. Johns Manville wird beraten von J.P. Morgan & Co Incorporated, der Manville Trust wird beraten von Goldman, Sachs & Co.

Die Johns Manville Corporation ist ein führender Hersteller und Vermarkter von Isolations- und Bauprodukten von höchster Qualität. Das 141 Jahre alte Unternehmen mit Sitz in Denver bilanzierte für 1998 Umsätze in Höhe von etwa $1,8 Mrd. Johns Manville beschäftigt 9 200 Menschen und unterhält 54 Herstellungseinrichtungen in Nordamerika, Europa und China. Zusätzliche Informationen erhalten Sie im Internet auf http://www.jm.com.

ots Originaltext: Johns Manville Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Investoren: John Cummings, Tel. (USA) 303-978-4914,
oder Medien: Tom Rafferty, Tel. (USA) 303-978-2038, beide von der Johns Manville Corporation
Unternehmensnachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/527775.html oder
per Fax (USA) 800-758-5804, Anschluß 527775
Website des Unternehmens: http://www.jm.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03