AUVA eröffnet neue Außenstelle in St.Pölten

LH Pröll: NÖ auch bei sozialen Aspekten zu Top-Regionen

St.Pölten (NLK) - In Anwesenheit der Landesräte Traude Votruba und Mag. Dr. Hannes Bauer wurde heute in St.Pölten eine Außenstelle der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) eröffnet. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll sagte bei dieser Gelegenheit, das selbe Motiv "Näher zum Bürger, schneller zur Sache", das die Landesregierung im Interesse der Bevölkerung zu dem Schritt nach St.Pölten bewogen habe, habe auch die AUVA in die Landeshauptstadt geführt, um die Menschen des westlichen und nördlichen Niederösterreich sowie des Zentralraumes bürgernah betreuen zu können.

Gemeinsame Anstrengungen, so Pröll weiter, hätten dazu geführt, daß Niederösterreich bei den Wirtschafts- und Arbeitsmarktdaten ganz nach vorne katapultiert worden sei. In der Verantwortung der Politik und solcher Institutionen wie der AUVA liege es aber, darauf zu achten, daß jene, die diesen Erfolgsweg aufgrund persönlicher Schicksalsschläge nicht mitgehen könnten, nicht zurückblieben. Es sei sein ganz persönliches Ziel, NÖ nicht nur bei den harten Wirtschaftsdaten, sondern auch hinsichtlich der sozialen Aspekte zu einer Top-Region Europas und damit zu einer "Insel der Menschlichkeit" zu machen.

Der spezielle Dank des Landeshauptmannes galt den gemeinsam mit der AUVA durchgeführten Aktionen für mehr Sicherheit auf der Straße. Die eingeleiteten Entwicklungen seien ein Signal dafür, daß man sich auf dem richtigen Weg befinde, den es nun konsequent weiterzugehen gelte.

Im Anschluß an die Eröffnung wurde die Außenstelle der AUVA von Bischof Dr. Kurt Krenn und Superintendent Mag. Paul Weiland gesegnet. Die Servicestelle im "Tor zum Landhaus" beschäftigt derzeit inklusive eines Präventionszentrums für Klein- und Mittelbetriebe 16 Personen, Anfang April soll auf 21 Arbeitsplätze aufgestockt werden. Etwa 250.000 unselbständig und selbständig Erwerbstätige sowie Schüler und Studenten werden von nun an von der Landeshauptstadt aus betreut.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK