Klopf: "FPÖ-Bezirksräte in Islamabad"

Wiener Bezirksräte aus der Donaustadt residieren in Islamabad und kassieren in Wien die Bezirksratsgage!

Wien (OTS) - Als einen Skandal bezeichnete der FDU-Abgeordnete
Ing. Manfred Klopf die Tatsache, daß zwei Freiheitliche Bezirksräte derzeit in Islamabad leben und trotzdem ihre Bezirksratsgage kassierten oder noch immer kassieren.

Konkret geht es um den Österreichischen Botschafter in Afghanistan, Dr. Walter Howadt, der von Jänner 98 bis August 98 bereits Botschafter in Islamabad war und trotzdem seine Funktion als Bezirksrat des 22. Bezirkes erst im August zurückgelegt hat. Der ehemalige Bürochef, NFZ-Chef und Haider-Intimus nimmt es eben mit der von den Freiheitlichen gerne aufgezeigten Sauberkeit nicht so genau.

Seinen Höhepunkt erreicht der Skandal allerdings, so Klopf, wenn man auch weis, daß seine Lebensgefährtin Dagmar Battlehner ebenfalls seit Sommer 98 zum Großteil in Islamabad lebt, nur zur Bezirksvertretungssitzung "einjettet" (hoffentlich auf eigene Kosten) und schön brav vom österreichischen Steuerzahler abkassiert.

"Wo bleibt die Sauberkeit?" fragt LAbg. Klopf den Bezirksobmann Dr. Graf, der sich gerne als der Moralapostel seiner Partei gibt.

Bei Howadt und Battlehner gehen die Moraluhren eben anders, schließlich waren sie treibende Helfer bei der skandalösen Kampagne zum Sturz des jetzigen Ehrenobmannes Prinz. Als Dankeschön gibt es eben ein bißchen finanzielle Unterstützung durch Steuergeld.

Klopf fordert die Freiheitlichen auf, endlich Konsequenzen aus diesem Skandal zu ziehen, BR Battlehner das Mandat zu entziehen und den, der Sache kundigen, Dr. Graf vor den Freiheitlichen Ehrenrat zu zitieren.

"Hier zeigt sich wieder einmal deutlich, daß sich die FPÖ ausschließlich als Wasserprediger präsentiert und sich der Knebelungsvertrag auch noch als Schmähvertrag entpuppt!", schloß Klopf.

Rückfragen: FDU, 1010 Wien, Rathausstraße 11, Tel.: 01/4000 - 85175

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS