Niederösterreichische Theaterszene vielfältiger denn je

Dokumentation aller Aufführungen für 1997/98 erschienen

St.Pölten (NLK) - Als Folge 422 der Kataloge des NÖ Landesmuseums erschien dieser Tage die Dokumentation "Niederösterreichische Theatersaison 1997/98". Für Theaterinteressierte liegt ein Überblick über das gesamte niederösterreichische Theatergeschehen dieser Jahre, vom NÖ Theaterfest über die Tätigkeit der Stadttheater bis hin zu sonstigen Aufführungen in Gemeinden vor. Ausgeführt sind Daten wie Premierentermine, Besetzungen und Angaben über Inszenierung, musikalische Leitung und Ausstattung. Die Auffindbarkeit wird durch eine alphabetische Reihung der Standorte und durch ein Namens- und Stückeregister im Anhang erleichtert.

Der Dokumentation sind Beiträge vorangestellt, die beispielhaft ausgewählt wurden. Zunächst findet sich ein Artikel über den "Beirat für Darstellende Kunst in NÖ", ein weiterer Beitrag gilt den Festspielen in Altenburg. Die Aktivitäten der freien NÖ Theaterszene sind Inhalt des dritten Beitrages, und im vierten Artikel werden die Theatermaler Carlo und Anton Brioschi als Maler der niederösterreichischen Landschaft entdeckt. In einem reichen Abbildungsteil finden sich vorwiegend Kostüm- und Bühnenbildskizzen sowie Bleistiftzeichnungen aus den Brioschi-Skizzenbüchern.
Die neue Broschüre ist bei der Abteilung Kultur und Wissenschaft des Amtes der NÖ Landesregierung, Telefon 02742/200-3104, erhältlich. Es ist daran gedacht, die Dokumentation in den nächsten Jahren fortzusetzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK