Naturwissenschaftliche Ausstellungen im Austausch

Rege Auslandstätigkeit des NÖ Landesmuseums

St.Pölten (NLK) - Die naturwissenschaftliche Abteilung des NÖ Landesmuseums zeigt seit mehreren Jahren überaus erfolgreiche Ausstellungseigenproduktionen im Ausland. So war z.B. 1998 im Tierpark Lüneburger Heide die Ausstellung "Eichenwald - ein Lebensraum mit Zukunft?" zu sehen (68.000 Besucher). Die Ausstellung "Fischfressende Tierarten" wurde im Natureum Niederelbe (Landkreis Stade) und im Zoologischen Museum der Universität Kiel (insgesamt 31.500 Besucher) gezeigt. Diese Ausstellung wird ab Februar 1999 ins Naturkundemuseum Husum an der Nordsee übersiedeln.

Am 28. Jänner (Laufzeit bis 30. April) werden im Mährisch -Slowakischen Museum in Uherské Hradiste die Ausstellungen "Mumia viva" und "Naturwissenschaftliche Illustrationen" eröffnet, die vom 16. Mai bis 18. Oktober 1998 im Liechtensteinschen Jagdmuseum in Mährisch - Schönberg (CZ) 44.000 Besucher zu verzeichnen hatten.

Im Gegenzug konnte eine ganze Reihe von Ausstellungen nach Niederösterreich gebracht werden, Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit der Museen über die Grenzen hinweg.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK