Siemens AG Österreich: Neue Leitung der Repräsentanz Eisenstadt: Josef Klementschitz folgt auf Manfred Völker

Wien (OTS) - Im Zuge eines Revirements innerhalb der Siemens AG Österreich übernimmt Direktor Ing. Josef Klementschitz die Leitung der Repräsentanz Eisenstadt. Der bisherige Leiter, Dipl.-Ing. Manfred Völker, wurde für die Bereiche "Industrie und öffentliche Auftraggeber" neuer Key Account Manager.

Josef Klementschitz, Jahrgang 1941, stammt aus Mannersdorf am Leithagebirge. Nach seiner Ausbildung zum Elektrotechniker im Werk Mannersdorf der Perlmooser Zementwerke war er als Werkmeister im Österreichischen Forschungszentrum Seibersdorf tätig. Hier absolvierte er neben seiner beruflichen Tätigkeit die HTL für Berufstätige in der Schellinggasse.

Im Jahre 1971 trat Josef Klementschitz in die Abteilung Anlagenbau Siemens AG Österreich ein, wo er 1985 zum Vertriebschef für Serienfabrikate im Bereich Installationstechnik avancierte. Seine stets engagierte Arbeit wurde vier Jahre später durch die Erteilung der Prokura gewürdigt.

Sein weiterer beruflicher Weg bei Siemens führte Klementschitz in den Bereich "Antriebs-, Schalt- und Installationstechnik", mit dessen Leitung er im Jahre 1990 betraut wurde. Unter seiner Führung erfolgte die Einrichtung der i-center - der Elektrogroßhandelshäuser von Siemens - in Österreich, für deren großen Vertriebserfolg er maBgeblich verantwortlich war. Als Zeichen für seine erfolgreiche Tätigkeit wurde er 1992 zum Direktor ernannt.

Um seine guten Kontakte in der Wirtschaft und die allgemeine Akzeptanz seines Fachwissens optimal für das Unternehmen zu nutzen, wechselte Ing. Josef Klementschitz 1994 in die Funktion eines Key Account Managers, in der er in den folgenden vier Jahren für die Betreuung von Großkunden im Key Account-Bereich "Industrie und öffentliche Auftraggeber" verantwortlich war.

Mit Wirkung vom 1. Oktober 1998 übernahm Ing. Klementschitz die Leitung der Repräsentanz Eisenstadt der Siemens AG Österreich.

Privates: Direktor Klementschitz ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Sportlichen Ausgleich zu seiner verantwortungsvollen Berufstätigkeit findet er beim Wandern und Schifahren. Sein ganz besonderes Hobby allerdings gilt seiner - für einen "Binnenländer" nicht alltäglichen - Liebe zu Schiffen, die er als geschickter "Bastler" und Handwerker im Modell nachbaut.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Siemens AG Österreich
Repräsentanz Eisenstadt
Tel. 02682 /1707 -0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS