Prokop: 9000 Familien in NÖ profitieren vom Karenzgeld für alle

Absolut kein Verständnis für SP-Ablehnung

Niederösterreich, 20.1.99 (NÖI) "9000 Familien werden in Niederösterreich vom Karenzgeld für alle profitieren. 3000 davon direkt, weil sie derzeit kein oder nur das halbe Karenzgeld erhalten. 6000 könnten indirekt von diesem familienpolitisch so wichtigen Vorschlag profitieren", erklärte heute LH-Stv. Liese Prokop zur aktuellen Diskussion um das Karenzgeld.****

"Denn wenn der Bund ab dem nächsten Jahr das Karenzgeld auf 6.000 Schilling pro Monat erhöht und es allen Müttern gewährt, kann das Land Niederösterreich seine eigene NÖ Familienhilfe neu gewichten. Das bringt eine zusätzliche finanzielle Hilfe für Kinder einkommensschwacher Familien in der Schule. Das heißt 6000 Familien bzw. Frauen profitieren indirekt, 3000 direkt", weist Prokop auf einen wesentlichen Vorteil des Karenzgeld-Modelles hin.

Absolut kein Verständnis hat Prokop für die ablehnende Haltung der SPÖ in dieser Frage. "Wer es mit den Familien und Frauen in diesem Land gut meint, kann sich nicht gegen dieses Modell
stellen", so Prokop an die Adresse der SPÖ.

Als wesentliche Vorteile nennt Prokop weiters das Ende der Benachteiligung von Hausfrauen, Bäuerinnen, Studentinnen und geringfügig beschäftigten Frauen mit Kindern. Zum zweiten erleichtert es die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zum
dritten kann das Karenzgeld ohne Einschränkungen anderer
Leistungen für die Familien schon ab dem Jahr 2000 problemlos aus dem Familienlastenausgleichsfonds finanziert werden.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI