Snowboard Worldcup - News

Wien (OTS) - ÖSV Snowboarder Weltklasse bei den FIS-Weltmeisterschaften 1999 in Berchtesgaden!

Vom 12. bis 17. Januar 1999 fanden in Berchtesgaden die Snowboard Weltmeisterschaften statt. Das Österreichische Snowboard Team glänzte mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung und holte sich 4 WM-Medaillen!

Stefan Kaltschütz etablierte sich zum Shooting Star der Weltmeisterschaften aus Österreichischer Sicht. Der junge Kärntner, er wurde am ersten WM-Tag 21 Jahre alt, holte sich die Riesenslalom-Bronzemedaille. Nach dem ersten Lauf war er sechster und schaffte mit seinem sensationellen 2. Lauf den Sprung aufs Podest. Weltmeister wurde der Deutsche Markus Ebner.

Mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen ausgestattet startete Stefan Kaltschütz am nächsten Tag in den Parallel-Riesenslalom. Nach spannenden Viertel- und Halbfinalläufen blieben im großen Finale nur noch Richard Richardson und Stefan Kaltschütz übrig. Richard Richardson konnte den Finallauf um Haaresbreite vor dem erneut entfesselnd fahrenden Kärntner Stefan Kaltschütz für sich entscheiden und wurde Weltmeister im Parallel-Riesenslalom. Stefan Kaltschütz holte sich die Silbermedaille!

Neben Stefan Kaltschütz eroberten noch zwei weitere Österreicher begehrtes WM-Edelmetall: Nach dem undankbaren vierten Platz im Riesenslalom gewann Harald Walder die Bronzemedaille im Parallel-Riesenslalom und bestätigte damit erneut seine Klasse. Als einer der Topfavoriten im Riesenslalom wollte Werner Ebenbauer aus der Steiermark im Riesenslalom zuviel und schied im ersten Durchgang aus. Mit Wut im Bauch startete Werner Ebenbauer zwei Tage später in den Parallel-Slalom, wo er zu seiner gewohnten Sicherheit zurückfand und sich die Bronzemedaille holte.

Bei den Damen lief es leider weniger gut. Für die Medaillenanwärterin Manuela Riegler standen die Weltmeisterschaften unter keinem guten Stern. Beim Parallel-Riesenslalom schied sie gar an der selben Stelle wie ihre Schwester Claudia aus und vermochte auch in den anderen Disziplinen nicht zu ihrer gewohnten Form zu finden.

Alles in allem war die Snowboard-WM für das Österreichische B-Free-Team äusserst erfolgreich. Der ÖSV und der neue Teamsponsor B-Free sind stolz auf die Leistungen des Österreichischen Snowboard Teams und gratulieren herzlich zu den wertvollen WM-Medaillen!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel:0043 512 33 501 20
Fax:0043 512 36 19 98Dieter Posch, Direktor Leistungssport ÖSV

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS