Neusiedler AG verbindet Ökologie und Ökonomie:

NÖ Landesakademie bietet fundierte Ausbildung

St.Pölten (NLK) - Daß sich ökonomische und ökologische Pionierleistungen nicht ausschließen müssen, zeigt das niederösterreichische Papierunternehmen Neusiedler AG vor. Ein eigenes Umweltmanagement führte zu mehr Innovationsfreudigkeit und Wettbewerbschancen. Die Neusiedler AG zählt mit ihren beiden Standorten in Niederösterreich - Kematen und Hausmening - und ihrem Werk im ungarischen Szolnokv zu den europäischen Top-Herstellern von hochwertigem, holzfreiem und chlorarm bzw. chlorfrei gebleichtem Papier. Mehr als 1 Milliarde Schilling investierte das Unternehmen in den letzten Jahren in ein modernes und zukunftsweisendes Umweltmanagement.

Eine fundierte Grundlage für den integrierten Umweltschutz in Unternehmen bietet der interdisziplinäre LAK-Lehrgang "Management & Umwelt". Derzeit laufen der siebente und der achte Lehrgang gleichzeitig. 85 Absolventen, die beispielsweise für die VOEST Alpine oder für die Wiener Magistratsabteilung 48 arbeiten, werden dann ihr Wissen in die betriebliche Praxis umsetzen.

Auch die Neusiedler AG setzt bei ihrer Produkt- und Prozeßentwicklung auf das Know-how der NÖ Landesakademie.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK