Gebert: Erfolgreiche Arbeit der Drogenfahndung am Flughafen Schwechat

Verstärkung für "Django" Oberst Alfred Rupf

St. Pölten, (SPI) - "Die Erfolgsbilanz der Drogenfahndung am Flughafen Wien Schwechat für das Jahr 1998 kann sich wirklich sehen lassen. Die Beamten der Suchtgiftgruppe "Django" Alfred Rupf konnten bei 46 Sicherstellungen zusammen 99 Kilo Drogen beschlagnahmen, besonders spektakulär war der Aufgriff von 31 Kilo Kokain im Februar 1998. Der Marktwert der Suchtmittel beträgt rund 77 Millionen Schilling. Für diese Erfolge muß man der Suchtgiftgruppe am Flughafen Schwechat Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aussprechen", so der Schwechater SP-Landtagsabgeordnete Richard Gebert.****

"Mit den doch deutlichen jährlichen Passagierzuwachsraten und der damit verbundenen Mehrarbeit sind die 6 Beamten jedoch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gestoßen. In einem Schreiben an Bundesminister Karl Schlögl habe ich auf diesen Umstand hingewiesen und den Innenminister ersucht, für eine notwendige Personalvermehrung vorzusorgen. Minister Schlögl hat mir versichert, dieses Ersuchen sofort zu prüfen", so Abg. Richard Gebert.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI