Rekordjahr der NÖ Gemeindeverwaltungsschule

LHStv. Prokop: Hervorragende Arbeit

St.Pölten (NLK) - "Die NÖ Gemeindeverwaltungsschule hat in den letzten fünf Jahren hervorragende Arbeit geleistet und die Anzahl ihrer Kurse und Teilnehmer jeweils gesteigert. Im abgelaufenen Schuljahr 1998 wurden 130 Aus- und Fortbildungskurse angeboten, die von 5.980 Bediensteten der niederösterreichischen Gemeinden besucht wurden", zog Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop bei der heutigen Generalversammlung der NÖ Gemeindeverwaltungsschule eine positive Bilanz.

Aufgabe der NÖ Gemeindeverwaltungsschule ist die Aus- und Fortbildung der Bediensteten der niederösterreichischen Gemeinden und Gemeindeverbände sowie die Weiterbildung der Gemeinderäte. Mitglieder der NÖ Gemeindeverwaltungsschule sind das Land Niederösterreich und die Gemeindevertreterverbände der ÖVP und der SPÖ.

Bei der heutigen Generalversammlung wurde Dr. Roman Häußl wieder zum Obmann der NÖ Gemeindeverwaltungsschule gewählt. Sein Stellvertreter ist Direktor Helmut Senger, Geschäftsführer Dr. Robert Schilk.

"Ohne die Seminare und ohne die Broschüren der NÖ Gemeindeverwaltungsschule wäre es in Niederösterreich nicht möglich, die Gemeindefunktionäre und die Gemeindebediensteten jeweils über die neuen Gesetze zu informieren. Daß die Gemeinden über die neuen Gesetze rasch in Kenntnis gesetzt werden, liegt wesentlich im Interesse der Bevölkerung", unterstreicht Prokop die Bedeutung der Gemeindeverwaltungsschule bei der Umsetzung von gesetzlichen Änderungen in Niederösterreich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK