Erfolgreiche Eco Plus-Bilanz 1998

Gabmann: 1.200 neue Arbeitsplätze durch Betriebsansiedlungen

St.Pölten (NLK) - Die Landesgesellschaft Eco Plus hat auch 1998
mit nachhaltigen wirtschaftlichen Impulsen die Regionalentwicklung Niederösterreichs beeinflußt. Sowohl bei der Ansiedlung neuer Betriebe als auch bei der Umsetzung regionaler Entwicklungsprojekte weist der Leistungsbericht 1998 eine sehr erfolgreiche Bilanz aus, betonte heute Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Eco Plus ist.

Nach Angaben Gabmanns haben sich im vergangenen Jahr mit Hilfe der Investorenbetreuung der Eco Plus 53 neue Betriebe in Niederösterreich angesiedelt, davon 22 in den Wirtschaftsparks der Landesgesellschaft und 31 auf verschiedenen Standorten in den Regionen. Mit diesen Ansiedlungen wurden über 1.200 neue Arbeitsplätze gewonnen. In der Regionalförderung sind 1998 rund 320 Millionen Schilling an Förderungen zur Finanzierung von 68 regionalen Entwicklungsprojekten beschlossen worden, die insgesamt ein Investitionsvolumen von 850 Millionen Schilling bewirken. Zu diesen Projekten zählen u.a. der weitere Ausbau des Technologiezentrums in Wiener Neustadt, die Errichtung des Wirtschaftsparks in Kematen, die Aufschließung von Betriebsgebieten in verschiedenen niederösterreichischen Gemeinden sowie der weitere Ausbau des überregionalen Radwegenetzes.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK