NÖ Pensionistenverband: Bestmögliche medizinische Versorgung auch im Alter

Genugtuung über unmißverständliche Haltung von Landesrat Dr. Hannes Bauer

St. Pölten, (SPI) - "Der NÖ Pensionistenverband ist Landesrat Dr. Hannes Bauer dankbar, daß er so entschieden gegen eine allfällige Infragestellung medizinischer Spitzenleistungen für ältere Menschen auftritt. Die Seniorenorganisation pflichtet Niederösterreichs Gesundheitsreferenten bei, der einen vieldiskutierten Vorfall in einem Schweizer Krankenhaus zum Anlaß genommen hatte, unmißverständlich zu erklären, daß es in Österreich zu einer solchen Haltung nicht kommen dürfe", stellt der Landesvorsitzende des NÖ Pensionistenverbandes, Dr. Alfred Zupancic, fest.****

In einem Schweizer Spital war einem Patienten offensichtlich aus Altersgründen ein genetisch hergestelltes Blutstillungsmedikament verwehrt worden. Gesundheitliche Einrichtungen und spitzenmedizinische Präparate müssen unbedingt vom Alter und der Einkommenssituation zur Verfügung stehen. "Diese Ansicht vertritt selbstverständlich auch der NÖ Pensionistenverband", so Zupancic. Zupancic gibt gleichzeitig der Überzeugung Ausdruck, daß die von Landesrat Dr. Bauer durchgeführte niederösterreichische Spitalsreform dazu beitragen wird, auch ältere Menschen Leistungen der Spitzenmedizin zu verbürgen.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN