GE Capital bringt erste Firmen-Kreditkarten in Euro-Währung heraus

Stamford/Connecticut (ots-PRNewswire) - MasterCard-gestütztes Programm für T&E - (Travel and Entertainment/Reisen und Bewirtungskosten) und Einkaufskarten für multinationale Unternehmen. GE Capital hat das erste in Euro-Währung ausgestellte Firmen-Kreditkarten Programm für multinationale Kunden eingeführt. GE Capital versetzt die Firmenkunden damit in die Lage, MasterCard-Karten - in Einklang mit der paneuropäischen Währungsinitiative - für Reise- und Einkaufskosten einzusetzen.

Das Euro-Kartenprogramm wird ein Ansporn für Kosteneinsparungen und Effektivität der Verwaltungen bei GE Capitals multinationalen Kunden sein. Durch ein einziges Programm von einem einzigen Anbieter sind Unternehmen jetzt besser in der Lage, das Aufkommen in ausländischer Währung zu verringern und Umtauschgebühren für grenzüberschreitende Aktivitäten im Bereich des Euro zu vermeiden.

Elf europäische Länder befinden sich zur Zeit in dem in diesem Monat beginnenden dreijährigen Übergangszeitraum für die gemeinsame Währung. Der Euro wird jetzt bei Geschäftsvorgängen im elektronischen Handel, im Bankenbereich und anderen bargeldlosen Transaktionen eingesetzt. GE Capital gibt in Euro ausgestellte T&E- (Travel and Entertainment) und Einkaufskarten in Frankreich, Deutschland, Holland, Italien und der Republik Irland heraus. Die Einführung in Spanien und Belgien folgt im April 1999 und danach in weiteren europäischen Ländern.

GE Capital bietet in allen Ländern eine Plattform mit voller Funktonalität und gleichbleibend hohen Serviceleistungen. "Multinationale Unternehmen müssen nicht mehr mit verschiedenen Banken in verschiedenen europäischen Ländern verhandeln", sagte Jeffery R. Dye, Senior Vice President, GE Capital Corporate Expense Management Services, einem Geschäftsbereich der GE Capital Card Services.

"Unser Kartenprogramm ist ein Produkt der Spitzenklasse, das Kunden in die Lage versetzt, von der Einführung des Euro zu profitieren. Mit unserem Programm werden Verbindlichkeiten gestrafft und andere administrative Leistungen verbessert", sagte er.

GE Capital bietet seinen Karteninhabern Serviceleistungen in der Landessprache - darunter Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch und Spanisch. Diese Leistungen umfassen Call Center, Karten, monatliche Kontoauszüge, Kartenverträge, Antragsformulare und sonstige zusätzliche Leistungen.

Darüber hinaus sorgt GE Capital für die Zusammenführung der Daten, für eine wirkungsvolle Programmanalyse und die Verwaltung grenzüberschreitender Kosten. Als MasterCard-Produkt treffen GE Capitals Karten in Euro-Währung auf ein hohes Maß an Akzeptanz und sind mit niedrigen Gebühren für den Verkäufer und einem umfassenden Versicherungs- und Hilfsangebot verbunden.

GE Capital Card Services entwickeln und vertreiben Firmen-Bankkarten für mittelgroße und große multinationale Unternehmen und sind auf das Kosten-Management im Unternehmen spezialisiert.

GE Capital, mit einem Anlagevermögen von über US$ 300 Mrd., ist ein internationaler Mischkonzern im Bereich Finanzen und verfügt über 28 Spezialaktivitäten. Als voll im Besitz der General Electric Company befindliches Tochterunternehmen hat GE Capital seinen Firmensitz in Stamford, Connecticut, USA, und bietet Equipment Management, Mittelmarkt- und Spezialfinanzierungen, Spezialversicherungen und eine Vielzahl von Verbraucherdienstleistungen, wie Autovermietung, Hypotheken und Kreditkarten an Unternehmen und Privatpersonen in aller Welt an. GE ist ein Mischkonzern für Produktion, Technologie und Serviceleistungen in aller Welt.

ots Originaltext: GE Capital Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
John Oliver von GE Capital
Tel. (USA) 203-357-4346 (Büro) oder
Tel. (USA) 203-270-0383 (privat)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE