Stockerauer Au wird Naturschutzgebiet

Bauer: Naherholungsraum und Gebiet für Pflanzen und Tiere

St.Pölten (NLK) - Die Stockerauer Au wird Naturschutzgebiet: Das entsprechende Übereinkommen unterzeichneten gestern Landesrat Dr. Hannes Bauer und die Stadtgemeinde Stockerau. "Das 346 Hektar große Gebiet ist ein wichtiger Naherholungsraum für die Bevölkerung und eines der letzten Rückzugsgebiete für seltene Tier- und Pflanzenarten", betonte Bauer. Das Naturschutzgebiet ist in vier Gebiete unterteilt, in denen je nach Schutzbedarf nur mehr restriktive Arten der Bewirtschaftung zugelassen sind. Im strengsten Schutzbereich ist jeglicher Eingriff in das Pflanzenkleid und das Tierleben sowie jede Änderung bestehender Boden- und Felsenbildungen verboten. Bauer: "Vor allem bei der Holznutzung wird es in Zukunft strenge Auflagen geben. In den forstwirtschaftlich genutzten Flächen wird nur mehr eine Aufforstung mit standortheimischen Baumarten erlaubt, landwirtschaftlich genutzte Wiesen dürfen nur mehr einmal jährlich gemäht werden." Das Land werde für die erteilten Nutzungsbeschränkungen eine jährlich indexangepaßte Entschädigung leisten. Bauer hofft, daß das Naturschutzgebiet bis Mitte des Jahres verwirklicht werden kann.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK