Dzevad Karahasan in Wien

Termin: 20. Januar 1999, 17.OO: Grillparzerstr. 14, 1016 Wien

Wien (OTS) - Einladung

Im Rahmen eines Round-Table-Gespräches im Atrium der ÖBV-Versicherung zum

Thema "Hoffnungs-Los? - Lebenskunst im Krieg!"

wird Dzevad Karahasan nach einer einführenden Lesung zum akutellen Kulturleben in Sarajewo Stellung nehmen. Seine Gesprächspartner sind Dr. Helmut Zilk und Dr. Erhard Busek.

Dzevad Karahasan, geb. 1953, lebt und arbeitet als Schriftsteller und Theaterkritiker in Sarajevo. Er ist Chefredakteur der Zeitschrift für Literatur und Kritik Izraz (Ausdruck) und Dozent an der Akademie für szenische Künste. Neben Essay- und Dramenbüchern publizierte Karahasan auf deutsch bisher drei Prosabücher, darunter Tagebuch der Aussiedlung (Wieser Verlag), Königslegenden (Verlag Galreff Berlin) sowie zwei Romane Östlicher Divan (Wieser Verlag), Scharijars Ring (Rowohlt Berlin). Bei der Edition Selene wurde das Theaterstück "Konzert der Vögel" verlegt. Karahasan war 1997 Grazer Stadtschreiber und arbeitet seit 1998 als Dramaturg und Übersetzer an einem Büchner-Zyklus in Sarajewo: 1998 Leonce und Lena, 1999 Woyzeck, 2000 Dantons Tod.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBV-Presse, Herbert Maurer,
Tel.: 0043/1/40 120/1040

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS