Streikende der MAV noch nicht in Sicht (Utl.) ÖBB halten Schienenersatzverkehr aufrecht

Wien (öbb): Die ÖBB haben von den Ungarischen Staatsbahnen noch keine Informationen über ein Ende des Streiks erhalten. Die ÖBB sorgen für einen Schienenersatzverkehr, der die Reisenden nach Budapest bringt. Bis dato wurde eine mittlere Auslastung der Busse gemeldet. Darüberhinaus haben die ÖBB den Reisenden zeitgerecht empfohlen, auf Bahnfahrten nach Ungarn während des Streiks zu verzichten. Nicht zuletzt deshalb konnten am heutigen vierten Streiktag unliebsame Überraschungen und Verwirrung unter der Reisenden verhindert werden.

#
Forts. mögl.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Mag. Michael H. Hlava
Tel.: +43 (1) 5800 32011
Fax.: +41 (1) 5800 25009
Fax.: +43 (1) 5800 25009ÖBB Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB