NÖ Johann Strauß-Jugendorchester feiert Debüt

53 MusikerInnen würdigen das Gedenkjahr

St.Pölten (NLK) - Das NÖ Johann Strauß-Jugendorchester feiert am kommenden Sonntag, 10. Jänner, um 11 Uhr im Sparkassensaal in Wiener Neustadt seine Premiere. Das neugegründete Orchester gibt zum Johann Strauß-Jahr - am 3. Juni jährt sich der hundertste Todestag des "Walzerkönigs" - ein Neujahrskonzert.

Das Orchester wurde 1998 gegründet und setzt sich aus Studenten des Josef Matthias Hauer-Konservatoriums in Wiener Neustadt, des Wiener Konservatoriums und der Musikhochschule Wien zusammen. Die Besetzung entspricht den traditionellen Vorgaben der klassischen Kapelle, die schon Johann Strauß Vater aufgebaut und zuletzt von Eduard Strauß geleitet wurde. Als Sologeiger und Dirigent wurde der international angesehene junge Geiger Wolfgang Sengstschmid engagiert, der auf einem Instrument von Giuseppe Guarneri del Gesù (1698 - 1744) spielt, das von der Österreichischen Nationalbank aus ihrer Sammlung kostbarer Streichinstrumente zur Verfügung gestellt wurde. Als Konzertmeisterin ist Nina Heidenreich vorgesehen, die bereits bei einigen internationalen Bewerben hervorragend abschneiden konnte. Sie spielt auf einem Instrument von Carlo Ferdinando Landolfi (ungefähr 1750 - 1775), das von dem Geigenhändler Mag. Dietmar Machold bereitgestellt wurde. Die künstlerische Leitung hat Raoul Herget, Direktor des J. M. Hauer-Konservatoriums, übernommen. Zahlreiche Sponsoren wie die NÖ Landesregierung, die Stadt Wiener Neustadt und die Wiener Neustädter Sparkasse unterstützen das Orchester.

Das Orchester wurde bereits für die Produktion eines Films mit dem Titel "Ja, das ist alles Ehr‘" mit Stationen aus dem Leben von Johann Strauß eingesetzt. Auftraggeber des Films war das Bundesministerium für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten. Auch Tourneen im Ausland sind geplant.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK