Europa-Gerangel bei den Grünen

Lunacek tritt gegen Echerer an

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, sorgt die Kür der Schauspielerin Mercedes Echerer zur grünen EU-Frontfrau für interne Unruhe. Mit ihr im Tandem will EU-Abgeordneter Johannes Voggenhuber ein zweites Mal bei den EU-Wahlen am 13. Juni gewinnen. Doch ihm wollen jetzt einige in der Partei einen Strich durch die Rechnung machen. Allen voran Ex-Bundesgeschäftsführerin Ulrike Lunacek. Sie will beim Bundeskongreß am 24. Jänner gegen Echerer kandidieren. ****

Lunacek fühlt sich schlichtweg hintergangen: "Solche Vorentscheidungen wie im Falle der Frau Echerer kommen bei uns nicht gut an. Das hätte sie auch wissen müssen. Eine Ankündigung ist noch kein fixer Listenplatz, auch wenn es so dargestellt worden ist." Für den Bundeskongreß jedenfalls rechnet sich die bei anderen Kandidaturen bereits mehrmals Unterlegene diesmal gute Chancen aus. Lunaceks Duell-Einladung: "Jetzt gilt es zu zeigen, wer für Brüssel kompetent ist."

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS