31.000 Übernachtungen und 84.000 Badegäste

Statistischer Jahresbericht der Landeshauptstadt 1997

St.Pölten (NLK) - Zum Ausklang des Jahres 1998 und damit lange bevor dieses datenmäßig ausgewertet sein kann, lohnt sich vielleicht noch ein Blick in den Statistischen Jahresbericht der Landeshauptstadt St.Pölten zum Jahr 1997, der vor einiger Zeit vom Magistrat herausgegeben wurde. So erfährt man in dem nunmehr im 46. Jahrgang vorliegenden Bericht etwa, daß der 2. Jänner mit minus 14 Grad das absolute Minimum an Lufttemperatur brachte, daß 1997 368 Laubbäume gepflanzt wurden oder daß Marcel der häufigste Buben- und Julia (wie auch in den Jahren zuvor) der häufigste Mädchen-Vorname war. Mehr als 84.000 Besucher suchten Erfrischung im Städtischen Sommerbad, knapp 57.000 Unterhaltung in hauseigenen Produktionen des Theaters der Landeshauptstadt und ca. 6.500 Leser Spannung und Wissen in rund 300.000 bei der Stadtbücherei entlehnten Büchern.

Weiters ist der 120 Seiten starken Statistik z.B. zu entnehmen, daß sich unter den knapp 4.300 in St.Pölten seßhaften Ausländern immerhin ein Japaner befand oder daß von den rund 31.000 Übernachtungen 193 auf Gäste aus Schweden zurückzuführen waren. Die Jagdstatistik wiederum gibt darüber Aufschluß, daß 65 Wieseln abgeschossen wurden und zwei dem Straßenverkehr zum Opfer fielen. Letztgenannter "wuchs" im vorigen Jahr um etwa 1.600 Führerscheinausstellungen, wohingegen im gleichen Zeitraum 400 Führerscheine, zu mehr als drei Viertel wegen Alkoholisierung, entzogen wurden.

Nähere Informationen bei der Pressestelle der Landeshauptstadt St.Pölten unter der Telefonnummer 02742/333-2800.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK