König: "1999 ORF-Steuer abschaffen."

RTL & PRO 7 berichten ohne Gebühren besser

Wien (OTS) - "Die schamhaft als "ORF-Gebühr" bezeichnete
ORF-Steuer soll abgeschafft werden, das bringt jeder Familie 2.800 Schilling CASH und allen Österreichern bessere Berichterstattung." sagte Ewald König, BV der DEMOKRATEN gestern bei einer Jahresversammlung der DEMOKRATEN in Niederösterreich.

"Zuletzt haben alle freien TV-Stationen in Deutschland und sogar die nicht regierungsferne ARD ausführlich über die Malversionen im Bereich der Kommission berichtet. Verdächtige Aktionen der Frau Cresson und des Vorsitzenden Santer wurden schonungslos offengelegt. Nur der ORF bleibt bei seiner Linie der Regierungsschleimerei." so König weiter.

"Die Berichterstattung des ORF im Irakkrieg und die ORF-Nachrichtensendungen bestehen den Vergleich mit freien Sendern nicht. Die freie Berichterstattung in RTL und Pro Sieben ist nicht nur umfangreicher, sondern auch kompetenter und kostet die Zuseher nichts. Daran ändert auch Ministersöhnchen Gehrer nichts, der Erfolg der Unterrichtsministerin im ORF." schloß König.

D E M O K R A T E N
DAMIT WIRTSCHAFT ARBEIT SCHAFFT
http://www.demokraten.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressetelefon der DEMOKRATEN:
Tel.: 0664 4830 460

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS