Blochberger: 1998 fast 100 Landschaftsfondsprojekte

Niederösterreich, 26.12.98 (NÖI) Im Jahr 1998 wurden nach Angaben von Agrarlandesrat Franz Blochberger fast 100 Landschaftsfonds-Projekte in Angriff genommen und rund 100
Millionen Schilling an Förderungen dafür von der Landesregierung bewilligt. Diese Projekte lösen in den Regionen Investitionen in drei- bis vierfacher Höhe aus.****

Der Landschaftsfonds steht vor allem für die Entwicklung einer ökologischen Naturlandschaft, die Erstellung von Konzepten für Landschaftshaushalt und Flächennutzung, Artenschutz, die Schaffung florierender Wirtschaftskreisläufe in den Regionen, die
Entwicklung dezentraler Energieversorgungen mit erneuerbaren Energien sowie die Stärkung der kulturellen und sozialen Identität zur Verfügung.

Blochberger bezeichnet die Landschaftsfondsprojekte als
wichtigen Beitrag zur Stärkung der Regionen. Sie tragen auch dazu bei, bäuerliche Existenzen abzusichern. "Den Bauern stehen Mittel für die Pflege der Kulturlandschaft zur Verfügung. Wäre dies nicht der Fall, würden die Regionen veröden. Die Landwirte leisten somit eine äußerst wichtige gesamtgesellschaftliche Arbeit, die nicht hoch genug geschätzt werden kann", so Blochberger.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI