Planungen für vierspurigen Ausbau der B 3 laufen auf Hochtouren

Ausbau erfolgt in mehreren Bauabschnitten

St.Pölten (NLK) - Auf Hochtouren laufen derzeit die Planungen für den weiteren vierspurigen Ausbau der B 3 zwischen Tulln und Grafenwörth, der im Landesverkehrskonzept höchste Priorität hat. Vorerst geht es um den zehn Kilometer langen Abschnitt von Tulln bis Frauendorf, hier sind derzeit die Genehmigungsverfahren und die Grundeinlösungen im Gange. Der voraussichtliche Baubeginn für diesen Abschnitt, der rund 370 Millionen Schilling kosten wird, soll noch 1999 erfolgen. Vierspurig befahrbar wird dieser Abschnitt voraussichtlich Ende 2002 sein. Der verkehrssichere Ausbau der B 3 sei eine absolute Notwendigkeit, stellt dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fest.

Auch die Planungen für den weiteren Abschnitt bis Kollersdorf wurden bereits in Angriff genommen. Die Vermessungsarbeiten konnten bereits abgeschlossen werden, im kommenden Jahr soll das 220 Millionen Schilling-Projekt beim Bund eingereicht werden. Dieser rund sieben Kilometer lange Abschnitt ist nach dem heutigen Stand der Planungen voraussichtlich Ende 2004 fertig.

Der nächste Schritt ist dann der vierspurige Ausbau der B 3 bis Grunddorf, die Machbarkeitsstudie für diesen Abschnitt ist ebenfalls bereits fertig. Bei Grunddorf soll schließlich auch der Absprungpunkt zur Donaubrücke Traismauer sein. Die Kosten für diesen Abschnitt belaufen sich auf rund 300 Millionen Schilling.

Die bisherigen Erfahrungen auf dem im Oktober des Vorjahres eröffneten vierspurigen Abschnitt zwischen Stockerau und Tulln haben gezeigt, daß die Zahl der Unfälle deutlich zurückgegangen ist. Gerade auf diesem Abschnitt ereigneten sich vor dem Ausbau aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und riskanter Überholmanöver immer wieder schwere Verkehrsunfälle, die auch zahlreiche Todesopfer forderten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK