Kunst im öffentlichen Raum

Fünf Projekte werden 1999 realisiert

St.Pölten (NLK) - Große Projekte, die den Bereich "Kunst im öffentlichen Raum" zuzuordnen sind, wären ohne öffentliche Förderung kaum realisierbar. Im kommenden Jahr werden gleich fünf größere derartige Projekte in allen Landesvierteln in die Tat umgesetzt.

Im Waldviertel entstehen zwei neue Kunstwerke: In Allentsteig das "Landschaftsmesser" von Valie Export, das an die Absiedlung von 10.000 Waldviertlern aus dem "Döllersheimer Ländchen" erinnern soll; der Künstler Leo Zogmayer realisiert in Krems "City-Design". Dabei geht es um die Möblierung der Stadt mit Bänken, Hinweistafeln und Blumentöpfen in einheitlicher, reduzierter Form und klarer Ästhetik. In Gnadendorf im Weinviertel errichtet Isa Genzken die Skulptur mit dem Titel "Vollmond", eine Tag und Nacht gleichmäßig ausgeleuchtete Milchglaskugel, die sich auf einem 20 Meter hohen Stab befindet. Sepp Auer errichtet im Zentrum von Ybbsitz einen Brunnen, dessen Wasser auf allen vier Seiten über einen Rand in das untere Becken fließt. Im Landeskrankenhaus Wiener Neustadt schafft Iris Andraschek eine Lichtprojektion. Dabei wird farbig wechselndes Licht eingesetzt, mit dessen Hilfe Wurzeln und Pflanzen projektiert werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK