Ad hoc-Service: Brilliant AG: Solides Wachstum in 1998

Gnarrenburg/Niedersachsen (ots-Ad hoc-Service) - Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich =

Solides Wachstum in 1998 -Steigerung von Umsatz, Ertrag, Marktanteil und Belegschaft

Als größter deutscher Hersteller von Wohnraumleuchten setzte die Brilliant AG auch in 1998 ihren langjährigen Wachstumskurs fort. Der Konzernumsatz stieg planmäßig um über 7% auf ca. DM 195 Mio (1997:
DM 182,2 Mio). Zu diesem Wachstum haben trotz schrumpfender Markttendenzen auch die Inlandsumsätze beigetragen, die damit gegenüber der I. Jahreshälfte kräftig aufgeholt haben. Der Export setzte mit einer zweistelligen Wachstumsrate die dynamische Entwicklung der vergangenen Jahre fort.

Trotz erheblicher Investitionen in den Markt entwickelte sich der Konzernjahresüberschuß in etwa entsprechend zur Umsatzent-wicklung (Konzernjahresüberschuß 1997; DM 8,7 Mio). Aufgrund der zunehmenden Direktfakturierung im Exportgeschäft wird das AG-Ergebnis zukünftig überproportional zunehmen und sich dem Konzernergebnis annähern.

Die in den letzten Jahren erarbeitete Designführerschaft in allen Produktsegmenten erweist sich als nur eine der wesent- lichen Ursachen des kontinuierlichen Ausbaus der Marktanteile in ganz Europa. Während viele Handelspartner Category Manage- ment Konzepte noch diskutieren und nur wenige es halbherzig versuchen, hat die Brilliant AG mit wichtigen Kunden im Rahmen von strategischen Partnerschaften maßgeschneiderte Modelle in der Praxis erfolgreich umgesetzt. Gegenüber der bisher im Wohn- raumleuchtenhandel üblichen Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Lieferanten zeichnen sich die von Brilliant entwickelten Category Management Konzepte durch eine kurzfristig erzielbare Produktivitätsverbesserung und damit Renditesteigerung für beide Seiten aus.

Die erfolgreiche Umsetzung dieser Konzepte im Inland erleichtert die Einführung ähnlicher Modelle insbesondere auch im benachbarten Ausland.

Die von Anfang an konsequente Ausrichtung auf Europa kommt in diesem Zusammenhang verstärkt zum Tragen, beschleunigt zum Teil durch den anhaltenden und vermehrt auch grenzüberschrei- tenden Konzentrationsprozeß auf der Handelsseite. Der in den vergangenen Jahren behutsame Ausbau des Osteuropageschäftes mit ausgewählten Handelspartnern bewahrte die Brilliant AG vor unangenehmen Überraschungen und bestätigt die solide hanseatische Geschäftspolitik.

Auf Grund der ständigen Weiterentwicklung der ganzheitlichen Brilliant Marketing- und Vertriebskonzepte geht der Vorstands-vorsitzende Friedrich-Wilhelm Wentrot davon aus, auf Basis dieses Wettbewerbsvorsprungs auch zukünftig den langjährigen Wachstumskurs im In- und Ausland fortsetzen zu können. Mit der Einführung einer integrierten Software Mitte 1999 wird die Brilliant AG über die modernste Infrastruktur in der europäischen Wohnraumleuchtenbranche verfügen. Die Eigenkapitalquote von ca. 50% sorgt für die notwendige

Finanzkraft für weiteres Wachstum. Auf Grund der positiven Geschäftsentwicklung hat sich erfreulicherweise auch die Anzahl der Mitarbeiter auf über 800 erhöht (1997: 761).

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI