Öko-Christbaum der Koordinierungsstelle für Umweltschutz

Anregungen für umweltfreundlichen Weihnachtsschmuck

St.Pölten (NLK) - In der Eingangshalle des Hauses 16 im St.Pöltner Regierungsviertel ist weihnachtliche Stimmung eingekehrt. Die Fernwärmegenossenschaft Pöchlarn hat einen Christbaum gespendet, der von der Abteilung RU4-Koordinierungsstelle für Umweltschutz geschmückt wurde. So können die Besucher und Besucherinnen des Hauses 16 nicht nur vorweihnachtliche Atmosphäre erleben, sondern sich gleichzeitig Anregungen für den umweltfreundlichen Schmuck des eigenen Baumes nach Hause mitnehmen.

Dazu noch einige Tips: "Natürlichen" Schmuck wie Strohsterne oder Schleifen aus Juteband verwenden, Apfel- und Orangenscheiben duften nicht nur gut, sondern sehen auch originell aus, auf Wunderkerzen, Nadelsprays und Sprühschnee aus der Dose verzichten, möglichst kein Lametta verwenden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK