Kostenlose Impfaktion für Kinder in NÖ:

Bauer will Eltern auf Vorsorge aufmerksam machen

St.Pölten (NLK) - Niederösterreich startet am 1. Jänner 1999 eine kostenlose Impfaktion für alle Kinder. Die Impfungen sind für Kinder bis zur ersten Schulstufe kostenlos und nicht an die Abgabe eines Krankenscheines beim Arzt oder an eine Aufzahlung gebunden. Das dafür erforderliche Gutscheinheft erhalten die Eltern beim Gemeindeamt. "Dieses Gutscheinheft klärt Eltern auf, welche Impfungen ihr Kind wann benötigt. Das Heft begleitet die Kinder bis zum Schuleintritt", erläuterte Landesrat Dr. Hannes Bauer heute. Mit dem Gutscheinheft erhalten die Eltern in Apotheken kostenlos den Impfstoff und gehen damit zu einem Arzt ihrer Wahl, der das Kind kostenlos impft. Die Impfung wird gleichzeitig in den Impfpaß eingetragen, den die Eltern gemeinsam mit dem Mutter-Kind-Paß erhalten. "Rechtzeitiger Impfschutz für unsere Kinder hat Vorrang. Leider geht man seit einigen Jahren mit Impfungen nachlässiger um, weil Krankheiten wie Kinderlähmung nur mehr selten auftreten", meint Bauer. Mit dieser Impfaktion wolle er auf die Notwendigkeit der Vorsorge aufmerksam machen. "Schutzimpfungen sind der wichtigste Bestandteil von medizinischen Vorsorgemaßnahmen. Rechtzeitiger Schutz wirkt über viele Jahrzehnte hinweg und hat eine Reihe von Krankheiten verschwinden lassen", argumentiert Bauer.

Die Kosten für die Impfaktion trägt zu zwei Drittel der Bund, ein Sechstel zahlen die Sozialversicherungsträger und ein Sechstel das Land Niederösterreich. Das Land übernimmt außerdem die Honorare der Impfärzte. Dem Land kostet die Aktion zwischen 15 und 16 Millionen Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK