Kurzbauer erfreut über Budgetdisziplin von Ländern und Gemeinden

Niederösterreich, 18.12.98 (NÖI) "Eiserne Budgetdisziplin der Länder und Gemeinden ermöglicht eine Reduzierung der Neuverschuldung um 60%", stellt Abg. z. NR Johann Kurzbauer zufrieden anläßlich des Bundesrechnungsabschlusses 1997 im Parlament fest. Daß der Bund nur einen Nettokredit in Höhe von 47,2 Mrd. aufnehmen muß, verdankt er dem Kraftakt der Länder und Gemeinden bei deren Sparkurs und Haushaltsdisziplin. Hier gehen
die Länder und Gemeinden Österreichs dem Bund mit bestem Beispiel voran.****

Daß sich die Wirtschaftsentwicklung seit 1995 positiv
entwickelt hat, beweist Kurzbauer anhand eines 2,5% Wirtschaftswachstum, einer Arbeitslosenrate mit 4,5% (somit
weniger als die Hälfte des EU-Durchschnitts) und einer Inflationsrate von 1,3%.

Trotz dieser für Österreich recht erfreulichen Situation, muß die Regierung weitere Strukturreformen durchführen, um die Erfolge in der Budgetpolitik - die den EU-weiten Vergleich nicht zu
scheuen brauchen - nachhaltig abzusichern, verlangt Kurzbauer. Als mögliches Beispiel dafür nennt er Ausgliederungen von Dienstleistungen im Bereich der Gemeinden bei Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI