Johnson & Johnson erwirbt das dermatologische Hautpflegeprogramm von der S.C. Johnson & Son, Inc.

New Brunswick, New Jersey und Racine, Wisconsin (ots-PRNewswire) - Johnson & Johnson (New Brunswick, New Jersey) kündigte heute den Abschluß einer bindenden Vereinbarung an, aufgrund derer die Firma das dermatologische Hautpflegeprogramm von der S.C. Johnson & Son Inc. (Racine, Wisconsin) erwirbt. Die bei der Transaktion hauptsächlich involvierte Marke ist die AVEENO-Linie von Hautpflegeprodukten.

Die Vertragsbedingungen werden nicht bekanntgegeben. Die Akquisition unterliegt der Freigabe nach dem Hart-Scott-Rodino Anti-Trust Improvements Act und dem italienischen Kartellrecht.

Bernard W. Walsh, Company Group Chairman von Johnson & Johnson, sagte: "Diese Akquisition ist ein bedeutender strategischer Zuwachs in unserem Sortiment von Hautpflegeprodukten, mit denen wir den Verbrauchern dabei helfen, sich auf Lebenszeit eine gesunde Haut zu erhalten. Die dermatologischen Marken von S.C. Johnson werden unser Wachstum auf dem globalen Hautpflegemarkt unterstützen, der auf der Einzelhandelsebene ungefähr 47 Milliarden Dollar ausmacht."

William D. Perez, President und Chief Executive Officer von S.C. Johnson & Son, Inc., kommentierte wie folgt: "Aufgrund unserer kürzlichen Akquisition von Marken für den häuslichen Bedarf in Verbindung mit unserer starken Präsenz im Gebäudereinigungsgeschäft sehen wir den Verkauf in Übereinstimmung mit unserem Interesse, einen starken strategischen Schwerpunkt für unsere Organisation zu setzen."

Das dermatologische Geschäft von SC Johnson besteht aus speziellen Marken, die in den USA, Kanada und Westeuropa angeboten werden. Die führende Marke, AVEENO, wurde ursprünglich in den vierziger Jahren eingeführt und basiert auf natürlichem kolloidem Hafermehl. Heutzutage hat ein umfassendes Sortiment von AVEENO-Produkten bei den auf medizinischem Gebiet Berufstätigen große Akzeptanz und Befürwortung sowie den Ruf hervorragender Qualität, natürlicher Bestandteile und mildernder Wirkung.

Weitere zur Transaktion gehörende Marken sind in den USA die den Juckreiz bekämpfenden Produkte von RHULI gegen Efeu/Eichen, Insektenstiche, Sonnenbrand und andere geringfügige Hautreizungen und in Europa D-SEB Antiseptika, das Schuppen bekämpfende Shampoo PENTRAX und die Hautkosmetika von RICERCA.

Johnson & Johnson (New Yorker Börse: JNJ) hatte 1997 einen Umsatz von 22,6 Milliarden Dollar und ist der umfassendste und basisstärkste Produzent von Gesundheitspflegeprodukten in der Welt sowie Anbieter dazugehöriger Dienstleistungen für den Verbraucher-, den pharmazeutischen und den professionellen Markt. Johnson & Johnson hat 94.000 Mitarbeiter und 180 operative Unternehmungen in 51 Ländern in der ganzen Welt und vertreibt Produkte in mehr als 175 Ländern.

SC Johnson ist eine im Familienbesitz stehende und von der Familie geführte Firma, die konzentriert ist auf innovative Qualitätsprodukte, exzellente Arbeitsbedingungen und eine langfristige Verbundenheit mit der Umwelt und den Kommunen, in denen das Unternehmen tätig ist. Die Firma hat ihren Hauptsitz in Racine, Wisconsin, und ist ein weltführender Hersteller von Raumpflegeprodukten und Produkten für den häuslichen Bedarf, die persönliche Pflege und den Insektenschutz. Sie vermarktet so bekannte Marken wie WINDEX, PLEDGE, GLADE, SHOUT, ZIPLOC, EDGE und RAID. Die 112 Jahre alte Firma beschäftigt mehr als 13.000 Mitarbeiter und vertreibt ihre Produkte in ungefähr 100 Ländern.

ots Originaltext: Johnson & Johnson
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Presse - Robert V. Andrews
Tel.: (USA) 732-524-3348
Investorenangelegenheiten - Helen E. Short
Tel.: (USA) 732-524-6491
Beide von Johnson & Johnson; oder
Presse - Jim May von S.C. Johnson & Son Inc.
Tel.: (USA) 414 260-2436
Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/467347.html oder
Fax: (USA) 800-758-5804, Durchwahl 467347

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01