Wer war der "Briefbomben - Sensibilisierte" Herr Minister?

Wien (OTS) - Nachdem der Ex-Abg. Dr. Stephan Tull Informationen erhielt, daß die Vorsitzende eines Geschworenensenates im Zuge der Einvernahme des Angeklagten in der Strafsache 20 v Vr 1156/96, 20 v Hv 3561/96 folgendes angemerkt haben soll:

"Wenn der Herr Minister nicht gerade durch die Briefbomben so sensibilisiert wäre, gebe ich gerne zu, daß dieser Prozeß gar nicht stattgefunden hätte", setzte ein Rätselraten ein, wer dieser Minister gewesen sein könnte.

Es kommen nämlich nur zwei in Frage: der Bundesminister für Justiz, oder der damlaige Bundesminister für Inneres!

Da der Herr Bundeskanzler Mag. Viktor Klima laut "Die Presse" vom 2. November 1998, Seite 7, festgestellt hat "daß die SPÖ auf dem Boden der geltenden Verfassung steht", darf mit Sicherheit angenommen werden, daß er für die strikte Wahrung der Rechtsstaatlichkeit ohne Ansehen der Person sorgen wird, meint Tull.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. DDr. Stephan Tull
A-4840 Vöcklabruck, Stülzstraße 6

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS