NÖ Schul- und Kindergartenfonds:

Heuer Bauvolumen von 1,65 Milliarden

St.Pölten (NLK) - In der gestrigen Sitzung des Kuratoriums des NÖ Schul- und Kindergartenfonds, der zweiten in diesem Jahr, wurden insgesamt rund 87 Millionen Schilling an Beihilfen beschlossen. Davon sind weitere rund 5 Millionen zur Beseitigung von Hochwasserschäden aus dem Katastrophenjahr 1997, rund 17 Millionen für Einrichtungen und Instandsetzungen sowie etwa 65 Millionen für Bauvorhaben vorgesehen. Weiters werden in den nächsten 15 Jahren vom Fonds die Zinsen für Darlehen von zusätzlich rund 150 Millionen Schilling getragen.

Bereits in der ersten Sitzung im Juni waren Beihilfen in der Höhe von rund 190 Millionen Schilling vergeben worden. Damit können aus dem Fonds auch heuer wieder alle eingereichten Vorhaben berücksichtigt und unterstützt werden. Das bedeutet ein Gesamtbauvolumen von 1,65 Milliarden Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK